Ein­bruch­se­rie in Hotels und Gaststätten

6. Juli 2021
von Redaktion
Hoch­sauer­land­kreis. Am 24. Juni wur­de der Poli­zei ein Ein­bruch in ein Hotel in Eslo­he gemel­det. Der Ein­bruch war der Beginn einer Serie von Ein­brü­chen in Hotels und Gast­stät­ten im Sauer­land, das teilt die Poli­zei aktu­el­le mit.

Täter nut­zen güns­ti­ge Gelegenheiten

Die Tat­or­te lie­gen haupt­säch­lich in Win­ter­berg und Schmal­len­berg. So auch in der Nacht zum Mon­tag. Hier bra­chen die Täter in ein Schmal­len­ber­ger Hotel auf der Stra­ße „In der Schmie­ding­hau­sen” ein. Anga­ben zur Beu­te lie­gen bis­lang nicht vor. In den meis­ten Fäl­len bre­chen die Täter Fens­ter oder Türen auf. Aber auch güns­ti­ge Gele­gen­hei­ten, wie auf Kipp ste­hen­de Fens­ter wer­den von den Tätern genutzt.

Aktu­ell 16 Fälle

Die Täter haben es auf Bar­geld, Regis­trier­kas­sen, Schmuck und Tre­so­re abge­se­hen. Bis­lang wur­den der Poli­zei im Hoch­sauer­land­kreis 16 Fäl­le gemel­det. Auch in den umlie­gen­den Krei­sen kam es zu Ein­brü­chen. Die Ermitt­lun­gen nach den Tätern lau­fen auf Hoch­tou­ren. Bereits in der Nacht zum Frei­tag konn­te die Poli­zei in Arns­berg vier Män­ner vor­läu­fig fest­neh­men. Die­se ste­hen im Ver­dacht, in ein Oeven­tro­per Gas­tro­no­mie­be­trieb ein­ge­bro­chen zu sein.

Hil­fe aus der Bevölkerung

Ob die Män­ner aus dem Ruhr­ge­biet mit den wei­te­ren Ein­brü­chen in Ver­bin­dung ste­hen, ist der­zeit Teil der inten­si­ven kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermitt­lun­gen. Nach Rück­spra­che mit der Staats­an­walt­schaft befin­det sich das Quar­tett der­zeit auf frei­em Fuß. Zur Klä­rung der Ein­bruch­se­rie bit­tet die Poli­zei um wei­te­re Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung. Bei einem Ein­bruch in ein Schmal­len­ber­ger Hotel am 25. Juni traf ein Hotel­gast auf zwei Täter. Einer der Män­ner trug eine Base­cap. Zudem war er mit einer Dau­nen­ja­cke und einer Arbeits­ho­se beklei­det. Wem sind seit Ende Juni ver­däch­ti­ge Per­so­nen im Bereich von Hotels oder Gast­stät­ten auf­ge­fal­len? Wer kann Anga­ben zu den Tätern geben?
Hin­wei­se bit­te an die nächst­lie­gen­de Polizeiwache.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)