Udo Hoff­mann ist neu­er Vor­sit­zen­der der SPD im Alten Tes­ta­ment

2. Mai 2019
von Redaktion

Der neu­ge­wähl­te Vor­stand der SPD Altes Tes­ta­ment mit dem neu­en Vor­sit­zen­den Udo Hoff­mann (2.v.r.) und SPD-Urge­stein Wil­li Vogt (3.v.l.) (Foto: SPD)

Alten­helle­feld. In einer außer­or­dent­li­chen Mit­glie­der­ver­samm­lung hat der SPD Orts­ver­ein Altes Tes­ta­ment im Fun­ken­hof einen neu­en Vor­stand gewählt. Zum neu­en Vor­sit­zen­den des Orts­ver­eins wähl­ten die Mit­glie­der Udo Hoff­mann.

Zu des­sen Stell­ver­tre­ter wur­de Franz-Josef Schöler gewählt. Neu­er Kas­sie­rer des Orts­ver­eins ist Uli Weber, SPD-Urge­stein Wil­li Vogt ist neu­er Schrift­füh­rer der Sozi­al­de­mo­kra­ten. Ilo­na Fern und Fried­rich Bruch­ha­ge kom­plet­tie­ren den Vor­stand als Bei­sit­zer.

Dank für das Ver­trau­en

Der neue Vor­sit­zen­de Udo Hoff­mann bedank­te sich bei den Mit­glie­dern für das ihm ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en. Hoff­mann erin­ner­te dar­an, dass der 1965 gegrün­de­te Orts­ver­ein auf dem Höhe­punkt sei­ner Ent­wick­lung in den 1990iger Jah­ren im Alten Tes­ta­ment“ über 100 Mit­glie­der zähl­te.

Zwi­schen­zeit­lich sei aber die Bereit­schaft in der Bevöl­ke­rung, sich poli­tisch zu bin­den und mit­zu­wir­ken, bekannt­lich gesun­ken. Den­noch sei es eine Auf­ga­be aller Sozi­al­de­mo­kra­ten den Dia­log mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern zu suchen und sie für ein poli­ti­sches Enga­ge­ment zu gewin­nen.