Mit­tel­al­ter­li­che Burg­wa­che auf der Burg Altena

8. Juli 2015
von Redaktion

burgaltenmitelMär­ki­scher Kreis. (pmk). Zurück­ver­setzt in fer­ne Zei­ten dür­fen sich die Besu­cher der Burg Alte­na am Sonn­tag, 12. Juli, füh­len. Die Rit­ter­schaft der Wolf­kuh­le aus Hagen, ein Mit­tel­al­ter­ver­ein aus der Regi­on, nutzt die his­to­ri­sche Umge­bung und zeigt unter dem Mot­to „Burg­wa­che“ mit­tel­al­ter­li­ches Hand­werk und Leben. Die Ver­eins­mit­glie­der stel­len eine Burg­mann­schaft vom Gra­fen bis zur Küchen­magd dar. Eine beson­de­re Attrak­ti­on ist die Burg­wa­che. Die Hel­le­bar­den­mi­liz zeigt Waf­fen­übun­gen, Kampf­vor­füh­run­gen und typi­sche Zere­mo­nien. Den Kon­trast dazu bil­det eine Moden­schau, bei der die his­to­ri­schen Gewän­der erklärt werden.

 

Ein wich­ti­ger Bestand­teil des Lagers ist die Frei­luft-Küche, in der über offe­nem Feu­er gekocht wird. Einer Fär­be­rin und einer Nähe­rin kön­nen die Besu­cher eben­falls über die Schul­ter schau­en. Dar­über hin­aus sind Schmie­de- und Holz­ar­bei­ten zu sehen. Der Ver­ein wird außer­dem eine Bogen­bahn auf­bau­en. Das Lager fin­det wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten des Muse­ums von 11:00 bis 18:00 Uhr statt.

 

Geschichts­freu­di­ge Besu­cher kön­nen außer­dem an den offe­nen Füh­run­gen teil­neh­men. An die­sem Tag wer­den um 12:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr Rund­gän­ge zu den High­lights der Muse­en Burg Alte­na ange­bo­ten; zu zah­len ist dann nur der Museumseintritt.

 

Die nächs­te Ver­an­stal­tung im Rah­men der Zeit­sprung-Rei­he auf der Burg Alte­na fin­det am 19. Juli statt. Dann ist Falk­ner Pierre Schmidt mit sei­nen Greif­vö­geln zu Gast.