Teu­felsthril­ler und Hexen­tanz auf der Wil­helms­hö­he

29. Januar 2013
von Redaktion

Das Streich­or­ches­ter „I Vir­tuo­si di Paga­ni­ni” spielt in Men­den

Teufelsthriller und Hexentanz auf der Wilhelmshöhe

Teu­felsthril­ler und Hexen­tanz auf der Wil­helms­hö­he


Men­den (Mär­ki­scher Kreis) Um die „uner­hör­te, vir­tuo­se Leich­tig­keit von Paga­ni­nis Musik“ neu zu ent­de­cken und ihr den nöti­gen musi­ka­li­schen Raum zu ver­schaf­fen, grün­de­te der inter­na­tio­nal kon­zer­tie­ren­de Gei­ger Ingolf Tur­ban das Streich­or­ches­ter „I Vir­tuo­si di Paga­ni­ni“. Er gas­tiert mit ihnen beim nächs­ten Rei­hen­kon­zert am Sams­tag, 02. Febru­ar, 19 Uhr, auf der Wil­helms­hö­he Men­den. Als Solist ist dar­über hin­aus der Pia­nist Mat­thi­as Kir­sch­ne­r­eit mit von der Par­tie. Schon immer fas­zi­nier­te Ingolf Tur­ban, Pro­fes­sor an der Mün­che­ner Musik­hoch­schu­le, das Schaf-fen des Teu­fels­gei­gers Paga­ni­ni, des­sen sechs Vio­lin­kon­zer­te er auf CD ein­spiel­te und zusam­men mit den New Yor­ker Phil­har­mo­ni­kern inter­pre­tier­te. Mit den Vir­tuo­si, sei­nem aus jun­gen, auf­st­re-ben­den Solis­ten bestehen Orches­ter,  prä­sen­tiert er vor allem die anspruchs­vol­le Lite­ra­tur des auf-kei­men­den Vir­tuo­sen­tums um den „Hexen­meis­ter“ des Kon­zert­le­bens im 19. Jahr­hun­dert. Die seit Jah­ren bewähr­te künst­le­ri­sche Zusam­men­ar­beit mit dem renom­mier­ten Pia­nis­ten Mat­thi­as Kir­sch­ne­r­eit eröff­ne­te den Vir­tuo­si neue Mög­lich­kei­ten für die Aus­wahl des Reper­toires. Auf dem Kon­zert­pro­gramm in Kle­ve ste­hen u. a. die Sona­te g‑moll „Teu­fel­stril­ler“ von Giu­sep­pe Tar­ti­ni und Felix Men­dels­sohns Dop­pel­kon­zert für Vio­li­ne und Kla­vier d‑moll. Mat­thi­as Kir­sch­ne­r­eit ist nicht nur ein erklär­ter Anhän­ger der ita­lie­ni­schen Küche, er gilt auch nach sei­ner Gesamt­ein­spie­lung der Mozart­schen Kla­vier­kon­zer­te als „die Ent­de­ckung des Mozart­jah­res“. Sei­ne Auf­nah­men von Kla­vier­wer­ken Men­dels­sohns beur­teil­te die Fach­pres­se als „eine der schöns­ten Men­dels­sohn-Ein­spie­lun­gen“ über­haupt. Das Publi­kum erwar­tet also ein Gip­fel­tref­fen musi­ka­li­scher Roman­tik für Fein­schme­cker-Ohren! Das Kon­zert wird vom Kul­tur­se­kre­ta­ri­at NRW Güters­loh und das Minis­te­ri­um für Fami­lie, Kin-der, Jugend, Kul­tur und Sport des Lan­des NRW geför­dert. Im Vor­ver­kauf kos­ten die Ein­tritts­kar­ten 13,50 €. Jene kön­nen auch bequem von zu Hau­se aus online auf der Inter­net­sei­te www.proticket.de erwor­ben wer­den. Zusätz­lich steht Ihnen das  Pro-Ticket CALL-Cen­ter unter der  Fest­netz­hot­line 0231/9172290 in Dort­mund zur Ver­fü­gung. Eine Lis­te der Men­de­ner Pro­Ti­cket Vor­ver­kaufs­stel­len fin­den Sie ganz ein­fach und schnell unter www.vorverkaufsstellen.info. Ein­tritts­kar­ten sind auch erhält­lich im Bür­ger­bü­ro des Neu­en Rat­hau­ses und im Kul­tur­bü­ro der Stadt Men­den unter der Tel.-Nr. 02373/ 903‑8753.