Schmuck­work­shop für Jugend­li­che im Deut­schen Drahtmuseum

21. März 2013
von Redaktion

Mär­ki­scher Kreis. (pmk).  Schmuck aus Sil­ber­draht ist kleid­sam und zeit­los. Wenn das Schmuck­stück auch noch selbst her­ge­stellt ist, bekommt es eine ganz beson­de­re Bedeu­tung. Im Deut­schen Draht­mu­se­um in Alte­na gibt es in den Oster­fe­ri­en, vom 2. bis zum 4. April, die Mög­lich­keit, eige­ne Schmuck­stü­cke zu fer­ti­gen. An drei Tagen kön­nen Mäd­chen im Alter von 12 bis 17 Jah­ren an einem Kurs mit der Iser­loh­ner Schmuck­künst­le­rin Uschi Becke teil­neh­men. Die Kurs­lei­te­rin arbei­tet seit Jah­ren krea­tiv mit Metall und ist im Deut­schen Draht­mu­se­um in Alte­na regel­mä­ßig mit ihren Kur­sen zu Gast. Der drei­tä­gi­ge Kurs fin­det jeweils von 14.30 bis 17 Uhr statt. Geplant ist die Her­stel­lung von Rin­gen, Ket­ten, Ohr­rin­gen und Arm­bän­dern. Jede Teil­neh­me­rin nimmt min­des­tens ein selbst­ge­stal­te­tes Schmuck­stück mit nach Hau­se. Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt ein­schließ­lich der Mate­ri­al­kos­ten 15 Euro. Anmel­dun­gen wer­den erbe­ten unter Tele­fon 02352/966‑7034 oder unter museen@​maerkischer-​kreis.​de