Müt­ter haben sich die höhe­re Müt­ter­ren­te verdient!

6. Mai 2014
von Redaktion

„Die CDU hält Wort. Jetzt wird umge­setzt, was die Frau­en Uni­on vor­an­ge­trie­ben und was die CDU im Wahl­kampf ver­spro­chen hat. Müt­ter haben sich die höhe­re Müt­ter­ren­te ver­dient. 9, 5 Mil­lio­nen Müt­ter und etwa 150.000 Väter sol­len mit Wir­kung zum 1.7.2014 für jedes vor 1992 gebo­re­ne Kind zusätz­lich einen Ent­gelt­punkt in der gesetz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung mehr bekom­men“, erklärt Ber­na­det­te Böger, Vor­sit­zen­de der Frau­en Uni­on Mark anläss­lich des Mut­ter­ta­ges am 11. Mai 2014.
Böger: „Die Mehr­heit der Bevöl­ke­rung steht hin­ter dem Ren­ten­pa­ket der Gro­ßen Koali­ti­on. Die Allens­bach-Umfra­ge zur Ren­ten­po­li­tik beweist, dass 80 Pro­zent der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die Aus­wei­tung von Sozi­al­leis­tun­gen wie Müt­ter­ren­te und Ren­te mit 63 für rich­tig hal­ten, weil sie die Lebens­leis­tung von Müt­tern und Älte­ren anerkennen.“
Die Aner­ken­nung der Lebens­leis­tung von Frau­en steht für die Frau­en Uni­on der CDU im Mit­tel­punkt der Ren­ten­fra­ge. Sie ist für uns eine zen­tra­le Gerech­tig­keits­fra­ge. Die als Genera­tio­nen­ver­trag aus­ge­stal­te­te Ren­ten­ver­si­che­rung lässt sich ohne die nach­rü­cken­de Genera­ti­on nicht auf­recht­erhal­ten. Dies lässt sich auf die ein­fa­che For­mel brin­gen: Ohne Kin­der kei­ne Rente!