Mär­ki­scher Kreis warnt vor Betrugs­schrei­ben

18. Juni 2013
von Redaktion

Mär­ki­scher Kreis. (pmk) . Unter dem Titel „Mär­ki­scher Kreis” kur­siert seit eini­ger Zeit ein Betrugs­schrei­ben. Die Kreis­ver­wal­tung Mär­ki­scher Kreis stellt ein­deu­tig klar, dass sie nichts mit dem Schrei­ben zu tun hat. Bei dem benutz­ten Schrift­zug han­delt es sich auch nicht um das Logo des Mär­ki­schen Krei­ses.
 
Im Raum Sie­gen, Olpe und nun auch im Mär­ki­schen Kreis haben Bür­ger sich bei den Medi­en, bei der Ver­brau­cher­zen­tra­le, bei der Kreis­ver­wal­tung Mär­ki­scher Kreis und bei der Poli­zei über ein Schrei­ben ohne kon­kre­ten Absen­der oder Ansprech­part­ner beschwert. Bei der Ant­wort­kar­te ist ledig­lich eine Post­fach­adres­se außer­halb des Mär­ki­schen Krei­ses ange­ge­ben.
 
Die ange­schrie­be­nen Per­so­nen haben angeb­lich bei einem Preis­aus­schrei­ben gewon­nen und ihren Preis nicht abge­holt. Zur Über­ga­be des Prei­ses wer­den sie und ihre Gäs­te zu einer kos­ten­frei­en Bus­fahrt an einen nicht näher benann­ten Ort ein­ge­la­den. Komisch nur, dass zumin­dest bei zwei vor­lie­gen­den Schrei­ben der drit­te Preis jeweils an zwei unter­schied­li­che Per­so­nen geht, die ange­schrie­ben wur­den. Alle ande­ren Namen auf der Gewinn­lis­te blei­ben bei bei­den Schrei­ben gleich. Die Kreis­ver­wal­tung rät allen Betrof­fe­nen, sich mit dem Betrugs­schrei­ben an die für sie zustän­di­ge Poli­zei­be­hör­de zu wen­den.