VHS-Gesund­heits­fo­rum zum The­ma „Dia­be­tes aktiv vor­beu­gen – Wunsch­ge­wicht erreichen”

28. Februar 2013
von Redaktion

Iser­lohn. Im Rah­men ihres Gesund­heits­fo­rums bie­tet die Volks­hoch­schu­le Iser­lohn am Mitt­woch, 6. März, von 19 bis 20.30 Uhr, im Fan­ny-van-Hees-Saal im Stadt­bahn­hof den Vor­trag „Dia­be­tes aktiv vor­beu­gen – Wunsch­ge­wicht errei­chen” an. Refe­rent ist Dr. med. Micha­el Ber­mes, Fach­arzt für Inne­re Medi­zin, Haus­arzt und Dia­be­to­lo­ge DDG – Ernäh­rungs­me­di­zin, aus Iserlohn.
 
Der Vor­trag befasst sich mit der Bedeu­tung der Ernäh­rung bei der Ent­ste­hung von Dia­be­tes mel­li­tus und Meta­bo­li­schem Syn­drom. Von der Volks­krank­heit Dia­be­tes mel­li­tus Typ 2 sind in Deutsch­land über acht Mil­lio­nen Men­schen betrof­fen. Viel­fach tritt er zusam­men mit Über­ge­wicht, Blut­hoch­druck und Fett­stoff­wech­sel-Stö­run­gen auf. Man spricht dann vom Meta­bo­li­schen Syn­drom. Das Übel an der Wur­zel zu packen, hat aller­größ­ten Stel­len­wert in der Behand­lung. Aus ärzt­li­cher Sicht wer­den Metho­den vor­ge­stellt, durch die der Stoff­wech­sel wie­der ein Gleich­ge­wicht erreicht, die Gesund­heit durch Ernäh­rungs­um­stel­lung geför­dert wird und das Wunsch­ge­wicht – ganz neben­bei – erreicht wer­den kann.
 
Anmel­dun­gen zu dem kos­ten­frei­en Vor­trag 30003 nimmt die Volks­hoch­schu­le Iser­lohn, Bahn­hofs­platz 2, per Anmel­de­kar­te sowie online unter www​.vhs​-iser​lohn​.de ent­ge­gen. Tele­fo­ni­sche Infor­ma­tio­nen gibt es unter den Ruf­num­mern 02371 / 217‑1943 und ‑1942.