Städ­ti­sche Kin­der­ta­ges­stät­te “Schloss Ein­stein” weiht Mini­phä­no­me­n­ta mit Lich­ter­fest und Tag der offe­nen Tür ein

5. November 2013
von Redaktion

Städ­ti­sche Kin­der­ta­ges­stät­te “Schloss Ein­stein” weiht Mini­phä­no­me­n­ta mit Lich­ter­fest und Tag der offe­nen Tür ein

Iser­lohn. Die städ­ti­sche Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung „Schloss Ein­stein” hat von der Alcoa Foun­da­ti­on eine Spen­de von 27.000 US Dol­lar erhal­ten, um eine Mini­phä­no­me­n­ta zu rea­li­sie­ren. Die­se konn­te nun mit Hil­fe der Eltern, Kin­der und Erzie­he­rin­nen fer­tig gestellt wer­den. Am Frei­tag, 8. Novem­ber,  soll die Mini­phä­no­me­n­ta mit einem Lich­ter­fest und einem Tag der offe­nen Tür ein­ge­weiht wer­den. Ab 18 Uhr sind alle Kin­der mit ihren Eltern, Groß­el­tern, Freun­den und Nach­barn herz­lich in die Ein­rich­tung an der Fried­rich-Kai­ser-Stra­ße 26 ein­ge­la­den.

 

Die Maxi­k­in­der haben mit Ulf Heßes Rhyth­mus­schu­le und den Mit­glie­dern von „Fire for you” eine Trom­mel-Feu­er-Show für die Besu­cher vor­be­rei­tet. Natur­wis­sen­schaft­li­che Phä­no­me­ne kön­nen an fol­gen­den Sta­tio­nen aus­pro­biert und erlebt wer­den: Magne­tis­mus, Tier­be­ob­ach­tung, Kraft und Ener­gie­ex­pe­ri­men­te, Mal- und Licht­far­ben, Schat­ten, Was­ser- und Luft­ex­pe­ri­men­te, Mathe­ma­tik und Archi­tek­tur. Die Besu­cher wer­den Schwarz­licht­du­schen erle­ben und bei kla­rem Him­mel auch einen Blick in die Ster­nen­welt ris­kie­ren. Bei einer Stern­schnup­pen­sup­pe und span­nen­den Geträn­ken kön­nen ver­schie­dens­te Licht­in­sze­nie­run­gen genos­sen wer­den.

 

Ein Kunst­raum, gestal­tet von der Künst­le­rin Mar­ti­na Schul­te und den Kin­dern von Schloss Ein­stein, lädt dazu ein, Wer­ke zum The­ma Sand und Lehm zu betrach­ten. Die­se Kunst­ak­ti­on ist von der LEG NRW gespon­sert.