Öffent­li­che Füh­rung durch das Stadt­mu­se­um Iser­lohn

19. Dezember 2012
von Redaktion

Iser­lohn. Zu einer öffent­li­chen Füh­rung lädt das Stadt­mu­se­um Iser­lohn, Fritz-Kühn-Platz 1, am Frei­tag, 28. Dezem­ber, um 11 Uhr alle Inter­es­sier­ten herz­lich ein.
Das Stadt­mu­se­um befin­det sich in einem der schöns­ten Barock­ge­bäu­de der Iser­loh­ner Alt­stadt. Besu­cher fin­den dort span­nen­de und leben­di­ge Dar­stel­lun­gen zur Ent­wick­lung Iser­lohns und der Regi­on. Fol­gen­de Aspek­te der Stadt­ge­schich­te wer­den prä­sen­tiert: Geo­lo­gie (Meteo­ri­ten und Fos­si­li­en), Ur- und Früh­ge­schich­te (mensch­li­che Spu­ren seit rund 70.000 Jah­ren), Berg­bau (Eisen seit mehr als 1.000 Jah­ren), Hand­werk­li­che Draht­her­stel­lung (Ket­ten­hem­den und ande­re Draht­pro­duk­te), Indus­tri­el­le Nadel­pro­duk­ti­on, Revo­lu­ti­on 1848/49, Mes­sing- und Bron­ze­wa­ren (Iser­loh­ner Tabaks­do­sen u.v.m.) sowie die Stadt­ent­wick­lung vom Mit­tel­al­ter bis in das 20. Jahr­hun­dert. Beson­ders zu erwäh­nen ist die neu gestal­te­te Abtei­lung Ur- und Früh­ge­schich­te im Gewöl­be mit ihren her­aus­ra­gen­den Expo­na­ten.
Der Ein­tritt und die etwa neun­zig Minu­ten dau­ern­de Füh­rung sind kos­ten­los. Anmel­dun­gen nimmt das Stadt­mu­se­um Iser­lohn tele­fo­nisch unter den Ruf­num­mern 02371 / 217‑1963 und ‑1961 ent­ge­gen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es online unter www.stadtmuseum-iserlohn.de