Infor­ma­tio­nen zum Euro­päi­schen Frei­wil­li­gen­dienst:

24. Mai 2013
von Redaktion

Bis 29. Mai anmel­den!
Iser­lohn. Am Mon­tag, 3. Juni, steht der Exper­te Dirk Schu­bert für Fra­gen zum Euro­päi­schen Frei­wil­li­gen­dienst (EFD) zur Ver­fü­gung. Inter­es­sier­te Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne aus Iser­lohn kön­nen sich dann im Rat­haus am Schil­ler­platz im per­sön­li­chen Gespräch über den EFD infor­mie­ren. Anmel­dun­gen nimmt Kat­ja Mich­alski vom Büro für Euro­pa­an­ge­le­gen­hei­ten der Stadt Iser­lohn bis Mitt­woch, 29. Mai, tele­fo­nisch unter 02371 / 217‑1112 oder per E‑Mail an europa@iserlohn.de ent­ge­gen.
Die Euro­päi­sche Uni­on bie­tet mit dem Frei­wil­li­gen­dienst Jugend­li­chen im Alter von 18 bis 25 Jah­ren (in Aus­nah­me­fäl­len bis zum 30. Lebens­jahr) die Chan­ce, drei Mona­te bis zu einem Jahr in einem euro­päi­schen Land zu ver­brin­gen und dort in gemein­nüt­zi­gen Pro­jek­ten zu arbei­ten. Unter­kunft, Ver­pfle­gung, Taschen­geld sowie Sprach­kur­se wer­den finan­ziert. Das Spek­trum der Pro­jek­te ist groß: Von der Mit­ar­beit in Jugend- und Behin­der­ten­ein­rich­tun­gen, in kul­tu­rel­len oder öko­lo­gi­schen Pro­jek­ten bis hin zu Tätig­kei­ten in Sport­ver­ei­nen oder kari­ta­ti­ven Orga­ni­sa­tio­nen – je nach Inter­es­se.