Füh­rung durch den „Luft­schutz­stol­len Alt­stadt” – Anmel­dung erforderlich!

18. Juni 2015
von Redaktion

Iser­lohn. Zu einer öffent­li­chen Füh­rung durch den „Luft­schutz­stol­len Alt­stadt” lädt das Stadtmu­seum Iser­lohn alle Inter­es­sier­ten am Mitt­woch, 24. Juni, um 17 Uhr herz­lich ein.

 

Infol­ge der immer stär­ker wer­den­den Luft­an­grif­fe auf die Städ­te des Ruhr­ge­bie­tes und der Tat­sa­che, dass die Iser­loh­ner Eisen- und Mes­sing­indus­trie ein mög­li­ches Angriffs­ziel dar­stell­te, wuchs die Angst der Iser­loh­ner Bevöl­ke­rung vor den Bom­ben der Alli­ier­ten. Seit Som­mer 1943 ent­stand daher im „Bil­stein“, unter­halb der Obers­ten Stadt­kir­che, der „Luft­schutz­stol­len Alt­stadt“. Ursprüng­lich soll­te er über 6 000 Men­schen auf­neh­men kön­nen. Bis Kriegs­en­de hat­te der Stol­len eine Län­ge von zir­ka 200 Metern erreicht und konn­te rund 2 000 Schutz­su­chen­den Zuflucht bieten.

(Hin­weis: Die Tem­pe­ra­tur im Stol­len beträgt ganz­jäh­rig 11°C).

 

Die Füh­rung beginnt im Stadt­mu­se­um Iser­lohn am Fritz-Kühn-Platz 1. Park­plät­ze sind im Park­haus Alt­stadt, in der Insel­stra­ße und in der Stra­ße Obe­re Müh­le vorhanden.

Ein­tritt und Füh­rung sind frei. Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Das Stadt­mu­se­um bit­tet um Anmel­dung, ent­we­der tele­fo­nisch unter den Ruf­num­mern 02371 / 217‑1961, ‑1963 oder ‑1964 oder per E‑Mail an mu­seum@iserlohn.de.

 

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen gibt es auch unter www.stadtmuseum-iser­lohn.de