Bun­des­wett­be­werb „Jugend musi­ziert“: Iser­loh­ner Musik­schü­ler sehr erfolg­reich

23. Mai 2013
von Redaktion

Iser­lohn. Seit fünf­zig Jah­ren neh­men Iser­loh­ner Musik­schü­ler am Wett­be­werb „Jugend musi­ziert” teil, in die­sem Jahr auch erst­ma­lig an den ver­hält­nis­mä­ßig neu­en Wer­tun­gen für Schlag­zeug und für Gesang (Jazz/Pop). Und gera­de die­se haben einen regel­rech­ten „Durch­marsch” hin­ge­legt:
 
1. Platz im Regio­nal­wett­be­werb, 1. Platz im Lan­des­wett­be­werb und nun auch noch der Bun­des­wett­be­werb: der 19-jäh­ri­ge Chris­ti­an Hoeper aus dem Unter­richt für Pop-Gesang bei Aria­ne Baum­gärt­ner trug selbst­kom­po­nier­te Lie­der vor,  beglei­te­te sich dabei selbst auf der Gitar­re, wur­de mit 22 Punk­ten und dem zwei­ten Preis aus­ge­zeich­net und erziel­te damit unter 25 Teil­neh­mern sei­ner Alters­grup­pe aus ganz Deutsch­land die fünft­bes­te Wer­tung über­haupt.
 
Nils Wink­ler, drei­zehn Jah­re alt, eben­falls zum ers­ten Mal bei „Jugend musi­ziert” dabei, übt täg­lich mit gro­ßem Fleiß an allen Arten von Per­cus­sion-Instru­men­ten, die er in der Musik­schul­klas­se von Lau­ra Flanz lernt. Auch sein Ein­satz hat sich gelohnt: die Jury des Bun­des­wett­be­werbs zeich­ne­te ihn in Nürn­berg für sein Spiel auf Pau­ken, Sna­re-drum, Set-up und Marim­ba­phon mit 19 Punk­ten aus und gra­tu­lier­te zu dem „sehr guten Erfolg”!
 
Die Musik­schu­le Iser­lohn gra­tu­liert eben­falls zu den her­vor­ra­gen­den Ergeb­nis­sen und freut sich über die Begeis­te­rung am Musi­zie­ren, die der Wett­be­werb all­jähr­lich in den jun­gen Musi­kern weckt und bestärkt – seit vie­len Jah­ren unter­stützt von der Spar­kas­se Iser­lohn.