Gro­ße Maler – Klei­ne Künstler

16. April 2013
von Redaktion

Men­den (Mär­ki­scher Kreis) Unter die­sem Mot­to möch­te sich die Kita Arndt­str. mit dem The­ma Kunst und Krea­ti­vi­tät aus­ein­an­der­set­zen und bereits gemach­te Erfah­run­gen vertiefen.
Farb­leh­re, ver­schie­de­ne Tech­ni­ken, Mate­ria­li­en sowie Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zu unter­schied­li­chen Künst­lern ste­hen genau­so im Mit­tel­punkt, wie Raum und Fan­ta­sie für eige­ne Gestaltung.
Seit Febru­ar 2013 sind Kin­der und Erzieher/​innen aktiv.
Am Mitt­woch dem: 17.04.2013 ist eine gemein­sa­me Eltern – Kind Akti­on zum Kunst­the­ma Por­traits mit dem Titel:
„ich sehe was, was du nicht siehst – und das bist du” geplant.
Ab 16.00 Uhr haben die Akteu­re Gele­gen­heit mit­ein­an­der das The­ma gemein­sam, mit viel Spaß um zu setzten.
Die Kita hat ver­schie­de­ne Insti­tu­tio­nen um Unter­stüt­zung gebe­ten und zu die­ser Akti­on eingeladen.
Über eine Bericht­erstat­tung freu­en wir uns und haben eine detail­lier­te Infor­ma­ti­on die­sem Schrei­ben beigefügt.
B. Schul­te-Eick (Lei­tung der Ein­rich­tung) Stadt. Kita Arndtstraße
z.Zt. Robert-Leus­mann-Str. 2a, 58708 Men­den Tel. 02373–63406 / Email: b.​schulte-​eick@​menden.​de
„Der wah­re Sinn der Kunst liegt nicht dar­in, schö­ne Objek­te zu schaf­fen. Es ist viel­mehr eine Metho­de, um zu ver­ste­hen. Ein Weg zu durch­drin­gen und den
eige­nen Platz zu finden.”
Paul Aus­ter, US-ame­ri­ka­ni­scher Schrift­stel­ler und Regisseur
Unser Projekt:
Kin­der Ver­nis­sa­ge ‚Gro­ße Maler – Klei­ne Künstler’
In den ver­gan­ge­nen Jah­ren haben wir, die Kita Arndt­stra­ße, uns in viel­fäl­ti­ger Art mit dem The­ma Kunst und Krea­ti­vi­tät beschäf­tigt. Über Farb­leh­re, Tech­ni­ken und ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en sowie Infor­ma­tio­nen zum Leben und Werk diver­ser Künst­ler, ging es an das Selbst­ge­stal­ten von „Kunst­wer­ken”. Wun­der­ba­re Bil­der sind bereits ent­stan­den. Im kom­men­den Halb­jahr möch­ten wir die­ses The­ma ver­tie­fen und erweitern.
Stadt. Kita Arndt­stra­ße z.Zt. Robert-Leus­mann-Str, 2a, 58708 Men­den Tel. 02373–63406 / Email: b.​schulte-​eick@​menden.​de
Den Ein­stieg bot im Janu­ar der Wett­be­werb einer Men­de­ner Bank. Ein Haus wur­de nach dem Vor­bild von Hun­dert­was­ser gestal­tet. Im Febru­ar lag der Schwer­punkt auf dem Wir­ken des Künst­lers Franz Marc.
Grup­pen­ar­beit / Febru­ar 2013
Das Bild „blau­es Pferd”, bot Anlass zu Gesprä­chen über Farb­aus­wahl, Träu­me und Tie­re. Eige­ne Bil­der und Skulp­tu­ren wur­den kreiert.
Wer­ke der 3 und 4‑jährigen Kin­der / Febru­ar 2013
Stadt. Kita Arndt­stra­ße z.Zt. Robert-Leus­mann-Str. 2a, 58708 Men­den Tel. 02373–63406 / Email: b.​schulte-​eick@​menden.​de
Pas­send zum Früh­lings­an­fang steht im März Clau­de Monet im Mit­tel­punkt. Beglei­tet wird die­ses The­ma durch das Kin­der­buch „Lin­nea im Gar­ten des Malers”, in dem das Leben des Malers kind­ge­recht erzählt wird. Col­la­gen und Zeich­nun­gen sind geplant. Im April steht eine gemein­sa­me Mal­ak­ti­on mit Eltern und Kin­dern auf dem Plan. Die Zei­ten sind so gelegt, dass vie­le Eltern teil­neh­men kön­nen um sich gemein­sam mit ihren Kin­dern einem The­ma aus der Kunst­welt zu wid­men. Die Mona­te April bis Juli sind nicht im Ein­zel­nen vor­ge­plant, damit die Mög­lich­keit besteht auf Inter­es­sen der Kin­der oder der Eltern einzugehen.
Stadt. Kita Arndtstraße
z.Zt. Robert-Leus­mann-Str. 2a, 58708 Men­den Tel. 02373–63406 / Email: b.​schulte-​eick@​menden.​de
Ziel des Pro­jek­tes ist es, das Selbst­be­wusst­sein der Kin­der zu stär­ken. Kin­der kön­nen sich über die Kunst mit ihrer Umwelt aus­ein­an­der­set­zen. Mit allen Sin­nen machen sie Erfah­run­gen, erge­ben sich Ein­drü­cke und Erleb­nis­se. Durch Fan­ta­sie und Ein­bil­dungs­kraft ver­än­dert sich die Rea­li­tät der Wahr­neh­mung, das Kind macht sich ein eige­nes Bild von der Welt. Wir bie­ten Kin­dern die­sen Raum, durch Fan­ta­sie und Gestal­tungs­kraft, Ein­bli­cke in die eige­ne inne­re Welt zu bekom­men und die­se in Bezie­hung zu ihrer Umwelt zu set­zen. Durch die sinn­li­che Wahr­neh­mung ler­nen Kin­der ihre Welt zu „begrei­fen”. Neben künst­le­ri­schen und hand­werk­li­chen Fähig­kei­ten eig­nen sich Kin­der Schlüs­sel­qua­li­fi­ka­tio­nen wie Krea­ti­vi­tät, Selbst­stän­dig­keit, Team­fä­hig­keit, Fle­xi­bi­li­tät und die Erwei­te­rung der sprach­li­chen Kom­pe­tenz, an. Sie erwer­ben Fähig­kei­ten, die ihnen ein ganz­heit­li­ches Ler­nen erleich­tern und so eine posi­ti­ve Wir­kung auf ihr spä­te­res Leben haben.
Stadt. Kita Arndt­stra­ße z.Zt. Robert-Leus­mann-Str. 2a, 58708 Men­den Tel. 02373–63406 / Email: b.​schulte-​eick@​menden.​de
In einer Stel­lung­nah­me des deut­schen Bun­des­tags wird die Bedeu­tung der Teil­ha­be an Kunst u.a. wie folgt beschrieben:
„Gemein­sa­mes Gestal­ten ist non­ver­bal und wirkt über sprach­li­che, reli­giö­se und kul­tu­rel­le Gren­zen hin­weg – dadurch ent­fal­tet es eine enor­me inte­gra­ti­ve Kraft. Davon pro­fi­tie­ren Kin­der und Jugend­li­che mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund eben­so wie kör­per­lich oder geis­tig Behin­der­te. Genera­ti­ons­über­grei­fen­de kul­tu­rel­le Ange­bo­te för­dern den Aus­tausch und das Ver­ständ­nis zwi­schen den Genera­tio­nen und ein akti­ves Miteinander”
(Kom­mis­si­on zur Wahr­neh­mung der Belan­ge der Kin­der, Nico­le Bracht-Bendt MdB, 18.4.12).
Die­ses Pro­jekt stärkt nicht nur Kin­der, son­dern auch die Eltern, die durch Par­ti­zi­pa­ti­on aktiv ein­ge­bun­den sind.
Um die Kunst der Kin­der einem brei­ten Publi­kum zugäng­lich zu machen und damit die Wer­ke nach­hal­tig zu wür­di­gen, pla­nen wir im Som­mer 2013 eine öffent­li­che Ausstellung.
Men­den im März 2013