Gemel­de­ter Zim­mer­brand ent­pupp­te sich als Fehleinsatz

2. April 2015
von Redaktion

Feuerwehr-FrontMen­den. Ver­mut­lich ver­ges­se­nes Essen stand bereits in der Alar­mie­rung am heu­ti­gen Abend. Die Kame­ra­den der Feu­er­wa­che sowie eine Mel­de­grup­pe des Lösch­zugs Mit­te rück­ten gegen vier­tel vor Neun zur Wagen­feld­stra­ße aus. Dort ange­kom­men ergab die Erkun­dung, dass sich ein älte­rer Bewoh­ner offen­sicht­lich aus sei­ner Woh­nung aus­ge­sperrt hat­te. Die Tür wur­de dar­auf­hin durch die Feu­er­wehr geöff­net. Bei der Woh­nungs­be­ge­hung konn­te kein Brand fest­ge­stellt wer­den. Die ein­ge­setz­ten Kräf­te rück­ten wie­der ein. Im Ein­satz waren ins­ge­samt ca. 20 Wehrleute.