FW-PL: Spar­kas­se Plet­ten­berg spen­det plü­schi­ge Trost­spen­der für Kin­der in Not­fall­si­tua­tio­nen

3. Dezember 2018
von Redaktion

Plet­ten­berg (ots) -

Sie befin­den sich seit Jah­ren als fes­ter Bestand­teil der Bestü­ckung auf den Ret­tungs­wa­gen der Plet­ten­ber­ger Feu­er­wehr und gehö­ren somit zur ret­tungs­dienst­li­chen Not­fal­lerst­ver­sor­gung von Kin­dern. Es sind Ted­dy­bä­ren und sie sind ca.28 cm. groß. Die Plüsch­bä­ren tra­gen bewusst kei­ne Poli­zei­uni­form, einen Arzt­kit­tel oder die Beklei­dung von Feu­er­wehr und Ret­tungs­dienst. Nicht etwa die Wer­bung einer bestimm­ten Berufs­grup­pe, son­dern das Kind in einer Not­la­ge soll grund­sätz­lich im Mit­tel­punkt ste­hen. Die Deut­sche Ted­dy-Stif­tung (www.deutsche-teddy-stiftung.de) garan­tiert zudem, das jene Bären kei­ne Schad­stof­fe ent­hal­ten und nach vor­lie­gen­dem Gesund­heits­zeug­nis kei­ne All­er­gi­en aus­lö­sen. Seit über 10 Jah­ren spen­det die Spar­kas­se Plet­ten­berg über die Ted­dy-Stif­tung die Not­fall­bä­ren für Kin­der, um beim Plet­ten­ber­ger Ret­tungs­dienst den dau­er­haf­ten Bestand von Trost­spen­dern in Form der Bären auf­recht zu erhal­ten. Micha­el Dabow als ‑Lei­ter Privatkunden‑, über­gab am Mon­tag­mor­gen stell­ver­tre­tend für die Spar­kas­se die Plüsch­tie­re an die Feu­er- und Ret­tungs­wa­che. Feu­er­wehr­mann und Not­fall­sa­ni­tä­ter Chris­ti­an Koro­ni­ka, wel­cher sei­ner­zeit Mit­in­itia­tor der Akti­on war, der Fach­dienst­lei­ter Ret­tungs­dienst Klaus Neu­gum sowie die Not­fall­sa­ni­tä­ter Dori­na Heu­kel­bach, Julia Bor­chert und Chris­ti­an Sabot­t­ka über­nah­men die gespen­de­ten Bären.

Rück­fra­gen bit­te an:

Feu­er­wehr Plet­ten­berg Tho­mas Gritsch­ke Pres­se­stel­le Feu­er- und Ret­tungs­wa­che Plet­ten­berg Am Wall 9a 58840 Plet­ten­berg Tele­fon: 02391- 923 497 E‑Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Ori­gi­nal-Con­tent von: Feu­er­wehr Plet­ten­berg, über­mit­telt durch news aktu­ell­Quel­le: www.presseportal.de