FW-PL: Serie von Con­tai­ner­brän­den beschäf­tig­te am Sonn­tag­abend die Feu­er­wehr. Feu­er­teu­fel unter­wegs.

19. November 2018
von Redaktion

Plet­ten­berg (ots) -

Am gest­ri­gen Sonn­tag­abend muss­te die Plet­ten­ber­ger Feu­er­wehr in Serie gleich vier­mal aus­rü­cken, um an unter­schied­li­chen Stand­or­ten bren­nen­de Alt­pa­pier­con­tai­ner abzu­lö­schen. Gegen 19.00 Uhr wur­den die Ein­satz­kräf­te zum Orts­teil Oes­t­er­ham­mer alar­miert. Am Bei­e­se brann­te an einem Con­tai­ner­stand­ort ein Alt­pa­pier­con­tai­ner in gan­zer Aus­deh­nung. Gegen 20.30 Uhr dann ein ähn­li­ches Bild in der Stadt­mit­te im Bereich der Bracht­stra­ße. Knapp eine Stun­de spä­ter dann erneut Alarm für die Feu­er­wehr. Die­ses Mal im Orts­teil Eschen. Hier brann­te ein Alt­pa­pier­con­tai­ner am Brock­hau­ser Weg. Kaum ein­ge­rückt, durf­te die Feu­er­wehr dann noch­mal zum Orts­teil Eschen aus­rü­cken. In die­sem Fall brann­te ein Alt­pa­pier­con­tai­ner am Esche­ner Weg. Gegen 22:30 Uhr ende­te die Brand­se­rie dann zunächst für die Brand­schüt­zer. In allen Fäl­len muss­ten die Ein­satz­kräf­te jeweils ein Lösch­rohr unter Atem­schutz vor­neh­men. Zeu­gen, wel­che sach­dien­li­che Hin­wei­se zu auf­fäl­li­gen Per­so­nen oder Fahr­zeug­be­we­gun­gen in den genann­ten Berei­chen geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei unter der Ruf­num­mer 02391/9199–0 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Rück­fra­gen bit­te an:

Feu­er­wehr Plet­ten­berg Tho­mas Gritsch­ke Pres­se­stel­le Feu­er- und Ret­tungs­wa­che Plet­ten­berg Am Wall 9a 58840 Plet­ten­berg Tele­fon: 02391- 923 497 E‑Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Ori­gi­nal-Con­tent von: Feu­er­wehr Plet­ten­berg, über­mit­telt durch news aktu­ell­Quel­le: www.presseportal.de