FW-PL: OT-Stadt­mit­te. Ent­ste­hungs­brand in Absaug­an­la­ge eines Indus­trie­be­trie­bes war schnell gelöscht.

20. November 2018
von Redaktion

Plet­ten­berg (ots) -

Ein Ent­ste­hungs­brand in einer zu einer Bear­bei­tungs­ma­schi­ne gehö­ren­den Absaug­an­la­ge in einem Indus­trie­be­trieb Am Oes­t­er­ham­mer konn­te am Nach­mit­tag schnell gelöscht wer­den. Gegen 16.00 Uhr wur­den die Ein­hei­ten Feu­er- und Ret­tungs­wa­che, Stadt­mit­te und Lan­de­mert hier­zu alar­miert. Schnell stand fest, dass es inner­halb der Absaug­an­la­ge zu einem Brand von metal­li­schen Stau­brück­stän­den gekom­men war. Die Gefahr einer wei­te­ren Brand­aus­brei­tung bestand zu kei­ner Zeit, wes­halb die ehren­amt­li­chen Kräf­te zeit­nah rück­a­lar­miert wer­den konn­ten. Unter Atem­schutz wur­den die glim­men­den Stau­brück­stän­de aus der Anla­ge von Kräf­ten der Feu­er­wa­che ent­fernt und anschlie­ßend ins Freie ver­bracht. Hier konn­ten die­se dann end­gül­tig abge­löscht wer­den. Die Ursa­che des Bran­des bleibt zunächst unge­klärt, da sich die zur Absaug­an­la­ge zuge­hö­ri­ge Bear­bei­tungs­ma­schi­ne in einer Revi­si­on befand. Zur Höhe des ent­stan­de­nen Sach­scha­dens kann die Feu­er­wehr kei­ne Aus­kunft ertei­len.

Rück­fra­gen bit­te an:

Feu­er­wehr Plet­ten­berg Tho­mas Gritsch­ke Pres­se­stel­le Feu­er- und Ret­tungs­wa­che Plet­ten­berg Am Wall 9a 58840 Plet­ten­berg Tele­fon: 02391- 923 497 E‑Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Ori­gi­nal-Con­tent von: Feu­er­wehr Plet­ten­berg, über­mit­telt durch news aktu­ell­Quel­le: www.presseportal.de