FW-PL: OT-Stadt­mit­te. Brand in Indus­trie­be­trieb. Absaug­an­la­ge in Brand gera­ten.

16. November 2018
von Redaktion

Plet­ten­berg (ots) -

Mit dem Stich­wort „ent­wi­ckel­ter Brand Indus­trie” wur­de die Plet­ten­ber­ger Feu­er­wehr am Nach­mit­tag gegen 16:00 Uhr zu einem Indus­trie­be­trieb in Nähe zur König­stra­ße im Orts­teil Stadt­mit­te alar­miert. Dort hat­ten Mit­ar­bei­ter einen Brand in einer Absaug­an­la­ge bemerkt und die Feu­er­wehr geru­fen. Die Feu­er­wehr, wel­che mit den Ein­hei­ten Feu­er- und Ret­tungs­wa­che, Stadt­mit­te, Lan­de­mert, Holt­hau­sen und Oes­ter­tal aus­ge­rückt war, hat­te den Brand zwar schnell unter Kon­trol­le, den­noch gestal­te­ten sich die Nach­lösch­ar­bei­ten in einer gro­ßen Pro­duk­ti­ons­hal­le als sehr umfang­reich. Die Absaug­an­la­ge stand zudem in einer Zwi­schen­ge­schoss­ebe­ne in Nähe zum Hal­len­dach, wes­halb auf­grund der Strah­lungs­wär­me die Außen­fas­sa­de, unter ande­rem auch über die in Stel­lung gebrach­te Dreh­lei­ter, mit Lösch­roh­ren abge­kühlt wer­den muss­te. Meh­re­re Trupps unter schwe­rem Atem­schutz demon­tier­ten die Anla­ge und brach­ten die zum Teil noch bren­nen­den Fil­ter ins Freie, wo die­se dann abge­löscht wur­den. Erst nach gut zwei Stun­den konn­te die Feu­er­wehr wie­der in ihre Stand­or­te ein­rü­cken. Ver­letzt wur­de nie­mand. Die König­stra­ße muss­te wäh­rend der Lösch­ar­bei­ten für knapp eine Stun­de zwi­schen Unterm grü­nen Berg und Uhland­stra­ße voll gesperrt wer­den. Zu Brand­ur­sa­che und Höhe des bei dem Brand ent­stan­de­nen Sach­scha­dens kann die Feu­er­wehr kei­ne Aus­kunft ertei­len.

Rück­fra­gen bit­te an:

Feu­er­wehr Plet­ten­berg Tho­mas Gritsch­ke Pres­se­stel­le Feu­er- und Ret­tungs­wa­che Plet­ten­berg Am Wall 9a 58840 Plet­ten­berg Tele­fon: 02391- 923 497 E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Ori­gi­nal-Con­tent von: Feu­er­wehr Plet­ten­berg, über­mit­telt durch news aktu­ell­Quel­le: www.presseportal.de