FW-PL: OT-Holt­hau­sen. Bren­nen­de Abfäl­le in Klein­gar­ten­an­la­ge sorg­ten für Ein­satz der Feu­er­wehr

16. Oktober 2018
von Redaktion

Plet­ten­berg (ots) – Meh­re­re Anru­fer mel­de­ten heu­te gegen 11:30 Uhr der Feu­er- und Ret­tungs­leit­stel­le des Mär­ki­schen Krei­ses in Lüden­scheid eine star­ke Rauch­ent­wick­lung aus einem Wald­ge­biet ober­halb der Dorf­stra­ße in Holt­hau­sen. Auf­grund der immer noch bestehen­den Wald­brand­ge­fahr durch die lang­an­hal­ten­de Tro­cken­heit, noch ges­tern kam es in Bochum zu einem grö­ße­ren Wald­brand bei der u.a. zur Brand­be­kämp­fung ein Hub­schrau­ber ein­ge­setzt wur­de, wur­den die Ein­hei­ten Feu­er­wa­che sowie Füh­rungs­dienst, Holt­hau­sen, Oes­ter­tal und aus Eiring­hau­sen mit dem Ein­satz­stich­wort „Wald­brand” alar­miert. Bereits auf der Anfahrt konn­te eine grö­ße­re Rauch­ent­wick­lung im obe­ren Teil des Dor­fes aus­ge­macht wer­den. In der Dorf­stra­ße im soge­nann­ten „Doh­len­nest” konn­ten hin­ter einem gro­ßen Feld gele­gen Flam­men und Rauch aus einer Klein­gar­ten­par­zel­le fest­ge­stellt wer­den. Hier hat­te der Eigen­tü­mer des Grund­stücks ein gro­ßes nicht geneh­mig­tes Gar­ten­feu­er ent­zün­det. Die u.a. ver­wen­de­ten nicht natür­li­chen Brenn­stof­fe sorg­ten für eine dunk­le Rauch­ent­wick­lung. Somit konn­te der Ein­satz­lei­ter der Feu­er­wehr sehr schnell Ent­war­nung geben. Der Klein­gärt­ner wur­de von der Poli­zei auf­ge­for­dert, unver­züg­lich den Brand abzu­lö­schen. Nach kur­zer Zeit rück­ten die alar­mier­ten Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr wie­der in ihre Stand­or­te ein.

Rück­fra­gen bit­te an:

Feu­er­wehr Plet­ten­berg Andre­as Gritsch­ke Pres­se­stel­le Feu­er- und Ret­tungs­wa­che Plet­ten­berg Am Wall 9a 58840 Plet­ten­berg Tele­fon: 02391/923–497 Fax: 02391/9090–50 E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Ori­gi­nal-Con­tent von: Feu­er­wehr Plet­ten­berg, über­mit­telt durch news aktu­ell­Quel­le: www.presseportal.de