CDU setzt sich für die Regio­na­le 2022 oder 2025 in Süd­west­fa­len ein

24. November 2016
von Redaktion

2016-11-19-52 Wie geht es wei­ter in Süd­west­fa­len nach der bei­spiel­lo­sen Erfolgs­ge­schich­te der Regio­na­le 2013? Hier­zu hat­te der CDU-Kreis­vor­sit­zen­de Thors­ten Schick aus Iser­lohn unter dem Titel: „Digi­ta­le Impul­se für den Wohn- und Wirt­schafts­stand­ort Süd­west­fa­len” zum Mit­glie­der­par­tei­tag in den Sauer­land­park nach Hemer ein­ge­la­den. In den Ein­gangs­state­ments mach­ten Land­rat Tho­mas Gemke und der Geschäfts­füh­rer der Süd­west­fa­len Agen­tur, Huber­tus Win­ter­berg, deut­lich, war­um eine erneu­te Bewer­bung die­sen Pro­zess wei­ter stär­ken wird. Wel­che Fel­der sind für die Zukunft von Süd­west­fa­len wich­tig? Hier­zu gaben die hoch­ka­rä­ti­gen Gäs­te Aus­kunft. „Wir dür­fen nicht ste­hen blei­ben und müs­sen uns ins­be­son­de­re bei der Digi­ta­li­sie­rung wei­ter­ent­wi­ckeln”, so Thors­ten Schick.

In der anschlie­ßen­den Dis­kus­si­ons­run­de unter Mode­ra­ti­on des Land­tags­kan­di­da­ten Mar­co Voge stell­ten Prof. Dr. Ste­fan Stein, Rek­tor der BiTS aus Iser­lohn, Andre­as Lux, stell­ver­tre­ten­der Haupt­ge­schäfts­füh­rer der SIHK zu Hagen, die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Chris­tel Voß­beck-Kay­ser und der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Mat­thi­as Hei­der ihre Ide­en zu Süd­west­fa­len vor. Dabei leg­te Prof. Stein sei­nen Schwer­punkt auf die Bil­dung und die damit zusam­men­hän­gen­de Abwan­de­rung von jun­gen und gut aus­ge­bil­de­ten Jugend­li­chen. Andre­as Lux beton­te die Initia­ti­ve der Wirt­schaft im Gesamt­pro­zess für Süd­west­fa­len. Gute Aus­bil­dung in einer tol­len Regi­on im Grü­nen sei­en spit­zen Vor­aus­set­zun­gen für den Wirt­schafts­stand­ort. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Bau­stein sei die Gesund­heits- und Ärz­te­ver­sor­gung ins­be­son­de­re in einer länd­li­chen Regi­on wie dem Mär­ki­schen Kreis, so Chris­tel Voß­beck-Kay­ser MdB. Abschlie­ßend stel­le Dr. Mat­thi­as Hei­der die Wich­tig­keit der export­ori­en­tie­ren Wirt­schaft in Süd­west­fa­len her­aus. Wel­che kata­stro­pha­len Aus­wir­kun­gen feh­len­de Breit­band­an­schlüs­se haben, mach­te der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te an ver­schie­de­nen Bei­spie­len deut­lich, bevor die Mit­glie­der aus­führ­lich und inten­siv über die Zukunft von Süd­west­fa­len debat­tier­ten.

 

Bild von links nach rechts Huber­tus Win­ter­berg, Prof. Dr. Ste­fan Stein, Andre­as Lux, Dr. Mat­thi­as Hei­der MdB, Chris­tel Voß­beck-Kay­ser MdB, Land­rat Tho­mas Gemke, Land­tags­kan­di­dat Mar­co Voge und Kreis­vor­sit­zen­der Thors­ten Schick MdL.

Bild­nach­weis: Jochen Pöp­pel.