Ab Frei­tag: Voll­sper­rung der B229 zwi­schen Lan­gen­holt­hau­sen und Bal­ve

24. April 2019
von Redaktion

Bal­ve. Zwi­schen Lan­gen­holt­hau­sen und Bal­ve wird ab Frei­tag (26.4) der nächs­te Bau­ab­schnitt der Decken­sa­nie­rung der Fahr­bahn­de­cke der B229 unter Voll­sper­rung ein­ge­rich­tet. Der Kreu­zungs­be­reich der B229/L686/K11 ist damit wie­der befahr­bar, wird aber wäh­rend der Bau­zeit mit einer Ampel gere­gelt, damit ein geord­ne­ter Ver­kehrs­fluss gewähr­leis­tet wird.

Die wei­te­ren fünf Bau­ab­schnit­te im Zuge der B229 begin­nen ab der Ein­mün­dung Loh­stra­ße und wan­dern in Rich­tung Bal­ve. Das Bau­en­de der gesam­ten Maß­nah­me liegt zwi­schen dem Bruck­ner­weg und dem Dechant-Ame­cke-Weg. Die Umlei­tung erfolgt groß­räu­mig ab Neu­en­ra­de über die K12 bis Bal­ve und eben­so in Gegen­rich­tung von Bal­ve über die K12 bis Neu­en­ra­de.

Fer­tig­stel­lung im August

Die Erreich­bar­keit der Tank­stel­le und des Auto­hau­ses wird wäh­ren­de der Bau­zeit immer aus einer Fahrt­rich­tung gewähr­leis­tet. Im zwei­ten und drit­ten Bau­ab­schnitt ist die Erreich­bar­keit aus Fahrt­rich­tung Bal­ve frei; im vier­ten bis sechs­ten Bau­ab­schnitt aus Fahrt­rich­tung Lan­gen­holt­hau­sen.

Die Fer­tig­stel­lung der Arbei­ten ist für August 2019 vor­ge­se­hen.