Kino in der Stadt­bi­blio­thek zeigt Road­mo­vie der beson­de­ren Art

17. Juli 2019
von Redaktion

Sun­dern. Nach 30 Jah­ren tref­fen sich die bei­den Brü­der Georg und Chris­ti­an auf der Beer­di­gung ihres Vaters wie­der. Bei­de haben sich zunächst wenig zu sagen: Georg, der Tisch­ler gewor­den ist und sei­nen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weit­ge­reis­te Top-Mana­ger Chris­ti­an, der nach Jahr­zehn­ten erst­ma­lig zurück in die Hei­mat kommt. Doch nach einer durch­wach­ten Nacht mit reich­lich Alko­hol beginnt die Annä­he­rung. Bei­de beschlie­ßen, end­lich die Deutsch­land-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben – und zwar mit dem Mofa. Völ­lig betrun­ken bre­chen sie noch in der­sel­ben Nacht auf. Trotz ein­set­zen­dem Kater und der Erkennt­nis, dass sich eine sol­che Tour mit über 40 recht unbe­quem gestal­tet, fah­ren sie uner­müd­lich wei­ter. Zwei Stars des deut­schen Films lau­fen hier zur Höchst­form auf!

Getränk und Knab­ber­sa­chen inklu­si­ve

Der Film wird am Don­ners­tag, 25. Juli, vom För­der­ver­ein der Stadt­bü­che­rei im Ober­ge­schoss der Stadt­bi­blio­thek, Sett­me­ckestr. 3, gezeigt. Wie immer wird ein Kos­ten­bei­trag in Höhe von 3 Euro für ein Getränk und Knab­ber­sa­chen erho­ben.