Stadt War­stein bie­tet im Rah­men der Trans­pa­renz­of­fen­si­ve auch aktu­ell Ein­woh­ner­fra­ge­stun­den an

25. Mai 2020
von Redaktion

Coro­nabe­dingt wer­den Anmel­dun­gen erbe­ten

War­stein. Im Rah­men der Trans­pa­renz­of­fen­si­ve bie­tet die Stadt War­stein den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern wei­ter­hin in jeder Sit­zung des Rates sowie in den Aus­schuss­sit­zun­gen die Gele­gen­heit, Fra­gen zu stel­len. „Durch die Coro­na-Kri­se konn­ten über Wochen hin­weg Gre­mi­en­sit­zun­gen nicht oder nur stark ein­ge­schränkt statt­fin­den. Ab Diens­tag, 26. Mai, wird der Sit­zungs­be­trieb unter Ein­hal­tung der Hygie­ne­re­geln für eini­ge Aus­schüs­se und den Rat wie­der auf­ge­nom­men. Unse­re Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind ein­ge­la­den, in den Fach­aus­schüs­sen und den Rats­sit­zun­gen ihre Fra­gen im öffent­li­chen Teil zu stel­len”, betont Bür­ger­meis­ter Tho­mas Schö­ne.

Dr. Tho­mas Schö­ne (CDU), Bür­ger­meis­ter der Stadt War­stein (Foto: pri­vat)

Aus­schuss Bau­en und Digi­ta­les am 26. Mai, Bil­dung Sport und Sozia­les am 28. Mai

Die ers­te Gele­gen­heit dazu bie­tet sich bei der Sit­zung des Aus­schus­ses für Bau­en und Digi­ta­les am Diens­tag, 26. Mai, ab 18:00 Uhr in der Neu­en Aula, und am Don­ners­tag, 28. Mai, ab 17:15 Uhr (Beginn des öffent­li­chen Teils), bei der Sit­zung des Aus­schus­ses für Bil­dung, Sport, Sozia­les in der Men­sa der Sekun­dar­schu­le War­stein.

Die wei­te­ren Sit­zungs­ter­mi­ne bis Ende Juni sind der Home­page der Stadt War­stein (www.warstein.de) und ent­spre­chen­den Pres­se­ver­laut­ba­run­gen zu ent­neh­men.

„Spiel­re­geln” zu den Sit­zun­gen 

Um einen sinn­vol­len Ablauf zu gewähr­leis­ten, sieht die Geschäfts­ord­nung des Rates zu dem Tages­ord­nungs­punkt Anfra­gen der Ein­woh­ner eini­ge „Spiel­re­geln” vor, z. B.:
• Die Anfra­gen rich­ten sich an den Bür­ger­meis­ter bzw. den Aus­schuss­vor­sit­zen­den und müs­sen sich auf Ange­le­gen­hei­ten der Stadt War­stein bezie­hen.
• Der Bürgermeister/Ausschussvorsitzende beant­wor­tet die Fra­gen münd­lich. Ist eine sofor­ti­ge Beant­wor­tung nicht mög­lich, kann die Fra­ge auch „mit­ge­nom­men” und anschlie­ßend schrift­lich beant­wor­tet wer­den.
• Jeder Fra­ge­stel­ler darf zwei Fra­gen und zwei Zusatz­fra­gen stel­len.
• Die Fra­gen dür­fen sich dabei aller­dings nicht auf kon­kret anste­hen­de Tages­ord­nungs­punk­te der jeweils anste­hen­den Sit­zung bezie­hen.

Vor­he­ri­ge Anmel­dung 

Aktu­ell kommt eine Bit­te der Stadt hin­zu, für die die Ver­wal­tung wegen der Her­aus­for­de­run­gen der Coro­na-Kri­se um Ver­ständ­nis bit­tet: Um die Ein­hal­tung der Hygie­ne- und Abstands­re­geln bes­ser koor­di­nie­ren und vor­be­rei­ten zu kön­nen, wer­den inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger gebe­ten, sich vor­her anzu­mel­den. Dies kann bei Frau Mar­git Wulf per Mail (m.wulf@warstein.de) oder per Tele­fon (02902/81–210) erfol­gen.