Fluss Wäs­ter bekommt sei­ne „Wild­heit” zurück

28. Mai 2020
von Redaktion

Stadt War­stein wer­tet die Wäs­ter öko­lo­gisch auf

Home­page-Sei­te infor­miert über den Bau­fort­schritt

 

War­stein, 27. Mai 2020. Über Jahr­hun­der­te hin­weg wur­de der Fluss Wäs­ter in der Stadt War­stein indus­tri­ell genutzt und – unter ande­rem dafür – in ein enges Bett gezwängt. Jetzt erhält der Bach im Rah­men einer öko­lo­gi­schen Auf­wer­tung Tei­le sei­ner ursprüng­li­chen Wild­heit zurück und wird damit zum Lebens­raum für wei­te­re Tie­re, Fische und Insek­ten.

Ursprüng­lich soll­te der Bau­fort­schritt den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern im Rah­men einer Bege­hung des Aus­schus­ses für Bau­en und Digi­ta­les, der am Diens­tag, 26. Mai tag­te, gezeigt wer­den. Auf­grund von Coro­na macht die Stadt War­stein den Bau­fort­schritt jetzt statt­des­sen digi­tal erleb­bar.

1,161 Mio. Euro För­der­geld

Im Juli 2019 erhielt die Stadt War­stein den För­der­be­scheid des Lan­des NRW über 1,161 Mil­lio­nen Euro zur Rena­tu­rie­rung der Wäs­ter im Orts­kern War­stein, das ent­spricht einer För­de­rung von 90 Pro­zent der Gesamt­sum­me der Maß­nah­me.

Am 18. Janu­ar 2020 erfolg­te der ers­te Spa­ten­stich am Flie­gen­park. Mit die­ser Maß­nah­me wird sich das Gesicht der Wäs­ter zwi­schen dem Stadt­wer­ke-Gelän­de und dem Bul­ler­teich in den kom­men­den Jah­ren erheb­lich ver­än­dern. Ziel ist die öko­lo­gi­sche Auf­wer­tung der Soh­le und der Ufer­be­rei­che, die ein­her­geht wird mit einer Wie­der­her­stel­lung der öko­lo­gi­schen Durch­gän­gig­keit. Wei­ter­hin wird der Was­ser­lauf an eini­gen Stel­len auf bis zu sechs Meter ver­brei­tert. Gleich­zei­tig wird der Aus­bau des Hoch­was­ser­schut­zes vor­an­ge­trie­ben.

Fluss erleb­bar machen 

„Wich­tig ist uns auch, dass die Wäs­ter wie­der für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger erleb­bar ist. Des­halb ist geplant, neue Zugän­ge im Ufer­be­reich zu schaf­fen, die zum gewäs­ser­na­hen Auf­ent­halt ein­la­den”, erläu­tert Mar­kus Teu­ten­berg, bei der Stadt War­stein zuständ­lich für Gewäs­ser.

Über den Bau­fort­schritt infor­miert die Stadt War­stein auf einer neu­en Unter­sei­te der städ­ti­schen Home­page zum „Kli­ma- und Natur­schutz” unter https://warstein.de/stadt-buerger/stadtentwicklung/klima-naturschutz.html.