Signa­li­sie­rung des Kno­ten­punk­tes L745/“Zum Möhnewehr“/“Möhnestraße“

12. August 2013
von Redaktion

Signa­li­sie­rung des Kno­ten­punk­tes L745/“Zum Möhnewehr“/“Möhnestraße“

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauer­land-Hoch­stift führt seit Mitt­woch, 24.07.2013 Arbei­ten im Kno­ten­punkt der Lan­des­stra­ße (L)745/Zum Möhnewehr/​Möhnestraße in Neheim durch.

Aus Grün­den der Ver­kehrs­si­cher­heit wird der der­zeit noch unsi­gna­li­sier­te Kno­ten­punkt in einen signa­li­sier­ten Kno­ten­punkt umgebaut.

Durch die Errich­tung der Licht­si­gnal­an­la­ge kön­nen die Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer die Lan­des­stra­ße in die­sem Bereich sowie die Stadt­stra­ßen „Zum Möh­ne­wehr“ und Möhne­st­ra­ße gefahr­los queren.

Für den Rad­ver­kehr auf der L745 in Rich­tung Moos­fel­de bzw. aus Rich­tung Moos­fel­de wird der Rad­fah­rer im Kno­ten­punkts­be­reich über einen sepa­rat mar­kier­ten Rad­weg durch den Kno­ten­punkt geführt.

Im Zuge der Bau­maß­nah­me wird durch die Stadt Arns­berg eine Ver­bin­dung des Rad­we­ges R14 mit der öst­li­chen Fuß­gän­ger- und Rad­we­ge­que­rung über die Lan­des­stra­ße hergestellt.

Mit der Signa­li­sie­rung des Kno­ten­punk­tes wird die Ver­kehrs­si­cher­heit der Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer in die­sem Bereich der Lan­des­stra­ße erheb­lich verbessert.

Zusam­men mit dem Neu­bau die­ser Licht­si­gnal­an­la­ge wird auch die benach­bar­te Licht­si­gnal­an­la­ge im Kno­ten­punkt L745/­Graf-Gott­fried-Stra­ße in Neheim erneu­ert. Hier wird die vor­han­de­ne Licht­si­gnal­an­la­ge auf moder­ne Tech­nik umgerüstet.