Trap­per Days in Els­pe: Für gro­ße und klei­ne Fans des Wil­den Wes­tens Pfings­ten wird es haut­nah und mit allen Sin­ne erleb­bar – zwei Auf­füh­run­gen des Kult­mu­si­cals Yaka­ri

25. April 2013
von Redaktion

Len­ne­stadt-Els­pe. An Pfings­ten geht es rund beim Els­pe Fes­ti­val. Dann näm­lich ste­hen die Trap­per Days auf dem Pro­gramm. Die Trap­per Days sind ein Novum in Els­pe und ver­spre­chen zwei gan­ze Tage lang Spiel, Spaß, Span­nung und die Action des Wil­den Wes­tens haut­nah. Mit attrak­ti­ven Tier- und Stunt­shows, einem ein­zig­ar­ti­gen Rah­men­pro­gramm, dem Musi­cal „Yaka­ri – Freun­de fürs Leben” und einem Live-Kon­zert des US-Rock-Stars Sta­cie Col­lins sol­len die Her­zen gro­ßer und klei­ner Trap­per höher schla­gen. Der Ein­tritt zu den Trap­per Days ist frei, Tickets für das Yaka­ri-Musi­cal und das Sta­cie-Col­lins-Kon­zert gibt es unter www.elspe.de.

Mehr als 6.000 Besu­cher erwar­tet das Els­pe Fes­ti­val am Pfingst­sonn­tag und am Pfingst­mon­tag – jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr. „Wir wer­den der gan­zen Fami­lie etwas bie­ten und den Men­schen einen unver­gess­li­chen Tag besche­ren”, erklärt Geschäfts­füh­rer Oli­ver Blu­dau. Das Pro­gramm sei sehr abwechs­lungs- und umfang­reich, ver­spricht er.

Gebo­ten wird eine Demo-Show des Els­pe-Stunt-Teams, eine Falk­ner-Show, „Ret­tungs­hun­de in Action” und „Brän­de löschen”. Um dies zu ermög­li­chen hat das Els­pe Fes­ti­val eigens Koope­ra­tio­nen mit der Ret­tungs­hun­de­staf­fel Süd­west­fa­len und der loka­len Feu­er­wehr geschlos­sen. „Regio­na­le Koope­ra­tio­nen sind uns wich­tig. Wir möch­ten Men­schen und Orga­ni­sa­tio­nen in unser Pro­gramm ein­bin­den”, so Blu­dau. Die Karl-May-Fest­spie­le, die Trap­per Days und vie­le wei­te­re Attrak­tio­nen sei­en Teil der hei­mi­schen Kul­tur- und Event­sze­ne. „Mit­ma­chen ist aus­drück­lich erwünscht. Das gilt für das Pro­gramm­an­ge­bot und für jede ein­zel­ne Show. Natür­lich live ist hier das geleb­te Mot­to.”

Zusätz­lich wird es Wes­tern­spie­le, India­ner-Work­shops, Pony­rei­ten und vie­les mehr geben. Auch ein Tref­fen der US-Car-Sze­ne mit tol­len Fahr­zeu­gen und vie­len PS steht auf dem Pro­gramm: Pfer­de­stär­ken im dop­pel­ten Sin­ne. Live-Coun­try-Musik und wes­tern­ty­pi­sche Spei­sen und Snacks run­den das Ange­bot ab. „Es wird ein Erleb­nis mit allen fünf Sin­nen. Blei­ben­de Ein­drü­cke und action­rei­che Unter­hal­tung sind garan­tiert”, ver­spricht der Ver­an­stal­ter.

Zusätz­lich zu den kos­ten­frei­en Trap­per Days wird es eine beson­de­re Insze­nie­rung des Musi­cals „Yaka­ri – Freun­de fürs Leben” geben. Die­ses wird an bei­den Tagen um 14.45 Uhr auf­ge­führt. Das Kult­mu­si­cal wur­de extra für die gro­ße Natur­büh­ne neu cho­reo­gra­fiert und ver­spricht eine ein­ma­li­ge Kom­bi­na­ti­on aus Natur­er­leb­nis und Büh­nen­spek­ta­kel. Yaka­ri begeis­tert bereits als Kin­der­se­rie im Kin­der­ka­nal KiKa mehr als 1,5 Mil­lio­nen Men­schen und erreicht mit jeder Fol­ge Rekord­ein­schalt­quo­ten.

Eben­falls am Pfingst­sonn­tag um 19.00 Uhr wird Sta­cie Col­lins des Wes­tern Saloon rocken. Der US-Star aus Nash­ville / Ten­nes­see spielt eine ein­zig­ar­ti­ge Mischung aus Coun­try, Rock, Sou­thern Boo­gie und Blues. Bereits im Herbst hat sie meh­re­re Hun­dert Kon­zert­be­su­cher in Els­pe in ihren Bann gezo­gen. In den Staa­ten füllt sie gro­ße Hal­len. Hier­zu­lan­de ist Sta­cie Col­lins noch ein Geheim­tipp, obwohl ihr Album „Some­ti­mes Ya Got­ta” in der Coun­try-Rock-Sze­ne rei­ßen­den Absatz fin­det.

Wer von Coun­try-Rock und Wes­tern­stim­mung nicht genug bekom­men kann, hat am Pfingst­mon­tag eine wei­te­re Gele­gen­heit, Sta­cie Col­lins und ihre Band live zu erle­ben. Von 10.30 bis 13.30 Uhr kann ein def­ti­ger ame­ri­ka­ni­scher Brunch im Saloon ein­ge­nom­men wer­den, bei dem auch die US-Rock­sän­ge­rin spie­len wird. „Das Lebens­ge­fühl des Wil­den Wes­tens mit Gau­men­freu­den in einem ech­ten Saloon mit guter Musik – auch hier kann mit allen
Sin­nen genos­sen wer­den.”

Der Ein­tritt zu den Trap­per Days inklu­si­ve aller Shows ist kos­ten­frei. Tickets für das Musi­cal „Yaka­ri – Freun­de fürs Leben” kos­ten zwi­schen 12,90 Euro für Kin­der und 24,90 Euro für Erwach­se­ne. Ein­tritts­kar­ten für das Kon­zert von Sta­cie Col­lins sind für 9,00 Euro zu haben. Der Wes­tern-Brunch am Mon­tag inklu­si­ve Essen und Live-Musik liegt zwi­schen 9,90 Euro für Kin­der und 19,90 Euro für Erwach­se­ne. Tickets und wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www.elspe.de oder der Ruf­num­mer 02721 / 9444–0.

 

Hin­ter­grund

Die Els­pe Fes­ti­val GmbH ist ein inha­ber­ge­führ­tes, zuschuss­frei­es Kul­tur­un­ter­neh­men und Euro­pas größ­ter rei­ner Show- und Fes­ti­val­park. Als kul­tu­rel­ler Leucht­turm der Regi­on Sauer­land / Süd­west­fa­len ist das Els­pe Fes­ti­val vor allem berühmt für sei­ne all­jähr­li­chen Karl-May-Fest­spie­le, die jähr­lich rund 180.000 Besu­cher anzie­hen. In der über fünf­zig­jäh­ri­gen Tra­di­ti­on des Unter­neh­mens haben ins­ge­samt schon mehr als 12,5 Mil­lio­nen Zuschau­er aus Nord­rhein-West­fa­len, Deutsch­land und dem angren­zen­den Aus­land die ver­schie­de­nen Shows, Kon­zer­te und Events besucht. Das rund 120.000 Qua­drat­me­ter gro­ße Fest­spiel­ge­län­de lädt ins­be­son­de­re Fami­li­en zum ganz­tä­gi­gen Kul­tur- und Natur­er­leb­nis mit allen fünf Sin­nen ein. Neben der Natur­büh­ne, auf der im Rah­men der Karl-May-Fest­spie­le rund 60 pro­fes­sio­nel­le Schau­spie­ler – dar­un­ter auch zehn Jah­re lang der berühm­tes­te Win­ne­tou-Dar­stel­ler Pierre Bri­ce – und bis zu 40 Pfer­de für Span­nung, Live-Action und Unter­hal­tung sor­gen, ver­fügt das Gelän­de über eine Fes­ti­val-Hal­le und meh­re­re Loca­ti­ons im Wes­tern-Stil – jeweils mit gas­tro­no­mi­scher Rund-um-Ver­sor­gung. Das Els­pe Fes­ti­val steht für natür­li­che Live-Unter­hal­tung und kommt des­we­gen kom­plett ohne Karus­sells und Fahr­ge­schäf­te aus. Die ver­schie­de­nen Event-Loca­ti­ons bie­ten außer­halb der eige­nen Fes­ti­val-Events Begeg­nungs- und Tagungs­mög­lich­kei­ten von 20 bis zu 4.000 Per­so­nen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.elspe.de.