Täter auf fri­scher Tat angetroffen

15. März 2013
von Redaktion

Drol­s­ha­gen (Kreis Olpe) Als am Frei­tag­mor­gen eine 35-jäh­ri­ge Frau nach einem Spa­zier­gang gegen 11.30 Uhr wie­der zu ihrem Wohn­haus im Krum­men Weg in Drol­s­ha­gen – Hüt­zemert zurück­kehr­te, lie­fen drei ver­däch­ti­ge Män­ner aus ihrer Gara­gen­ein­fahrt und flüch­te­ten in Rich­tung Kapel­len­weg. Einer der Män­ner hielt ein Bett­la­ken in der Hand, in dem er offen­sicht­lich Gegen­stän­de trans­por­tier­te. Die 35-Jäh­ri­ge lief geis­tes­ge­gen­wär­tig hin­ter den Män­nern her und konn­te noch erken­nen, wie sie in einen beige­far­be­nen Pkw ein­stie­gen und in Rich­tung Haupt­stra­ße davonrasten.

Sie kehr­te nach dem Vor­fall sofort zurück zu ihrer Woh­nung, wo sie fest­stell­te, dass die unbe­kann­ten Män­ner in ihr Haus ein­ge­bro­chen waren und einen DVD-Play­er sowie Gold­schmuck ent­wen­det hatten.

Die Geschä­dig­te beschrieb die flüch­ti­gen Täter als etwa 1,60 bis 1,70 m gro­ße Män­ner mit schlan­ker Figur und süd­län­di­schem Aus­se­hen im Alter von etwa 18 – 20 Jah­ren. Die Ein­bre­cher tru­gen zur Tat­zeit Kapu­zen auf dem Kopf.

Eine sofort aus­ge­strahl­te Fahn­dung führ­te bis­her noch nicht zur Ergrei­fung der Täter. Die Fahn­dung nach den Tätern ist der­zeit noch nicht abgeschlossen.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se erbe­ten an die Poli­zei Olpe unter Tele­fon 02761 92690 (24-h-Erreich­bar­keit) oder jede ande­re Polizeidienststelle!