Süd­west­fa­len-Regio­na­le star­tet in das Prä­sen­ta­ti­ons­jahr 2013

7. Januar 2013
von Redaktion

Paul Breu­er über­nimmt Auf­sichts­rats­vor­sitz / Mehr als 100 Ver­an­stal­tun­gen geplant

Paul Breuer (r.), Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, übernahm heute offiziell den Vorsitz von seinem Olper Amtskollegen Frank Beckehoff (l.). Hinten: Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur.

Paul Breu­er (r.), Land­rat des Krei­ses Sie­gen-Witt­gen­stein, über­nahm heu­te offi­zi­ell den Vor­sitz von sei­nem Olper Amts­kol­le­gen Frank Becke­hoff (l.). Hin­ten: Dirk Gla­ser, Geschäfts­füh­rer der Süd­west­fa­len Agen­tur.

Olpe / Süd­west­fa­len, 7. Janu­ar 2013. Mit einem neu­en Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­den star­tet die Süd­west­fa­len Agen­tur in das Prä­sen­ta­ti­ons­jahr der Regio­na­le 2013. Paul Breu­er, Land­rat des Krei­ses Sie­gen-Witt­gen­stein, über­nahm heu­te offi­zi­ell den Vor­sitz von sei­nem Olper Amts­kol­le­gen Frank Becke­hoff. Auf das gesam­te Regio­na­le-Team und alle Betei­lig­ten war­ten ereig­nis­rei­che Mona­te: Mehr als 100 Ver­an­stal­tun­gen bis Sep­tem­ber 2014 sol­len die Men­schen in Süd­west­fa­len wei­ter zusam­men­brin­gen und die der­zeit ent­ste­hen­den Pro­jek­te in den Fokus rücken.

 

Das Prä­sen­ta­ti­ons­jahr steht unter dem Mot­to „Ent­de­cken, Erle­ben und Erfah­ren“. „Alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind dazu ein­ge­la­den, mit­zu­ma­chen und die Regi­on neu zu ent­de­cken. Wir möch­ten zei­gen, was in Süd­west­fa­len in den ver­gan­ge­nen vier Jah­ren ent­stan­den ist und was für inno­va­ti­ve Ide­en mit Hil­fe der Regio­na­le umge­setzt wer­den“, sagt Paul Breu­er. Der neue Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de ist sich sicher, dass es an Höhe­punk­ten nicht man­geln wird. Die Neu­ge­stal­tung der Sie­ge­ner Innen­stadt unter dem Titel „Zu neu­en Ufern“, der Bau des Hen­ne­parks mit Fla­nier­mei­le in Mesche­de oder die ers­te Fahrt des unter­ir­di­schen Erleb­nis­auf­zugs zur Burg Alte­na sind drei der Pro­jek­te, die im Prä­sen­ta­ti­ons­jahr fer­tig- und vor­ge­stellt wer­den. „Natür­lich wird ein beson­de­rer Schwer­punkt auch auf den gemein­sa­men Initia­ti­ven und Netz­wer­ken lie­gen, die ent­stan­den sind. Zum Bei­spiel die Zusam­men­ar­beit der vie­len Dorf­ge­mein­schaf­ten oder die inter­kom­mu­na­len Vor­ha­ben ‚Oben an der Vol­me’ und ‚Len­ne­Schie­ne’“, erklärt Breu­er.

 

Das Prä­sen­ta­ti­ons­jahr wird, anders als das Wort es ver­mu­ten lässt, nicht nur 2013 statt­fin­den, son­dern bis Sep­tem­ber 2014 andau­ern. Die zen­tra­le Ver­an­stal­tung, zu der meh­re­re tau­send gela­de­ne Gäs­te und Besu­cher erwar­tet wer­den, fin­det am 7. Juni 2013 auf der Wald­büh­ne in Els­pe – bekannt durch die Karl-May-Fest­spie­le – statt. Als Ehren­gast wird Minis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lo­re Kraft erwar­tet.

 

Neben den Pro­jekt­prä­sen­ta­tio­nen und der zen­tra­len Ver­an­stal­tung wer­den Kul­tur­events wie Kon­zer­te, Kaba­rett­aben­de und Dorf­fes­te aus­ge­rich­tet oder unter­stützt. Hier­zu gehört auch die Akti­on „Tape­ten­wech­sel“, bei der hei­mi­sche Bands, Grup­pen und Solo­künst­ler ab Juni 2013 an unge­wöhn­li­chen Orten auf­tre­ten sol­len. Damit Inter­es­sier­te bei den mehr als 100 Events, die für das Prä­sen­ta­ti­ons­jahr ins­ge­samt geplant und vor­be­rei­tet wer­den, nicht die Über­sicht zu ver­lie­ren, wird die Süd­west­fa­len Agen­tur künf­tig alle drei Mona­te einen Ver­an­stal­tungs­ka­len­der her­aus­ge­ben. Die ers­te Aus­ga­be erscheint im Früh­jahr. Sie wird bei Städ­ten und Gemein­den, in den meis­ten Spar­kas­sen und Volks­ban­ken sowie direkt bei der Agen­tur aus­lie­gen. Eine Online-Ver­si­on soll zudem unter www.suedwestfalen.com abruf­bar sein.

„Wir möch­ten den Men­schen in Süd­west­fa­len zei­gen, was die Regi­on alles zu bie­ten hat. Das Ziel ist, eine mög­lichst gute Mischung aus Infor­ma­ti­on und Unter­hal­tung zu schaf­fen, die ganz im Zei­chen der gemein­sa­men Zukunfts­ge­stal­tung der Regi­on steht“, sagt Dirk Gla­ser, Geschäfts­füh­rer der Süd­west­fa­len Agen­tur.

 

Inves­ti­tio­nen in Höhe von 215 Mil­lio­nen Euro Die Arbeit an wei­te­ren Pro­jek­ten wird natür­lich auch im Jahr 2013 fort­ge­setzt.  Der Regio­na­le-Aus­schuss wird vor­aus­sicht­lich an vier Ter­mi­nen über die Ver­ga­be von wei­te­ren Ster­nen ent­schei­den: 10. April, 17. Juli, 16. Okto­ber und 11. Dezem­ber. Bis­lang haben im Rah­men der Süd­west­fa­len-Regio­na­le 20 Pro­jek­te den 3. Stern und somit grü­nes Licht für die Umset­zung erhal­ten. 215 Mil­lio­nen Euro an För­der­gel­dern, Eigen­an­tei­len und pri­va­ten Inves­ti­tio­nen sind hier­durch in der Regi­on inves­tiert wor­den. „Die Regio­na­le hat im ver­gan­ge­nen Jahr einen wei­te­ren Schritt nach vor­ne gemacht, auch wenn die Arbeit natür­lich nicht immer ein­fach war. Das jetzt anste­hen­de Prä­sen­ta­ti­ons­jahr ist kein Schluss­punkt. Es muss der Auf­takt für wei­te­re süd­west­fä­li­sche Ent­wick­lun­gen sein“, erklärt Frank Becke­hoff.

Hin­ter­grund

Die Süd­west­fa­len Agen­tur GmbH steu­ert im Auf­trag der fünf Krei­se und der

59 Städ­te und Gemein­den die REGIO­NA­LE 2013. Die Agen­tur wur­de im April

2008 gegrün­det und setzt die Pro­zes­se und Auf­ga­ben der Regio­na­le ope­ra­tiv um. Die REGIO­NA­LE 2013 ist ein Struk­tur­för­der­wett­be­werb des Lan­des NRW, der im Rhyth­mus von drei Jah­ren einer Regi­on die Chan­ce bie­tet, sich zu pro­fi­lie­ren und Poten­tia­le stär­ker zu kom­mu­ni­zie­ren. Die Süd­west­fa­len Agen­tur setzt zudem zusam­men mit dem Ver­ein „Wirt­schaft für Süd­west­fa­len“ und den Krei­sen das Regio­nal­mar­ke­ting um.