Zwei Ver­letz­te auf der Bauernautobahn

22. November 2017
von Redaktion

Sun­dern Wes­ten­feld / Herb­linghau­sen.  Am Mitt­woch­mor­gen gegen 07.15 Uhr wur­den die Poli­zei und der Ret­tungs­dienst zu einem Ver­kehrs­un­fall bei Herb­linghau­sen geru­fen. Zwei Autos waren zusam­men­ge­sto­ßen. Ein 18-jäh­ri­ger Mann aus Sun­dern fuhr über die Land­stra­ße 686 in Rich­tung Mesche­de-Olpe. Aus­gangs einer Rechts­kur­ve geriet das Auto ins Schleu­dern und prall­te gegen die lin­ke Schutz­plan­ke. Das ent­ge­gen­kom­men­de Auto eines 45-jäh­ri­gen Mesche­ders konn­te nicht mehr aus­wei­chen und prall­te fron­tal in die Bei­fah­rer­sei­te. Bei dem Unfall wur­de der Mann aus Sun­dern schwer ver­letzt. Der Mesche­der erlitt leich­te Verletzungen.

Bei­de Fah­rer wur­den durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht. Die Autos muss­ten abge­schleppt wer­den. Die Land­stra­ße war bis etwa 09 Uhr zwi­schen Olpe und dem Ende der „Bau­ern­au­to­bahn” gesperrt.