Zukunfts­pro­gramm ver­tagt

27. Dezember 2012
von Redaktion

Hoch­sauer­land­kreis. Der Kreis­tag hat die Beschluss­fas­sung über das “Zukunfts­pro­gramm” ver­tagt, wie von der SBL bean­tragt.

In den letz­ten Tagen vor der Kreis­tags­sit­zung waren noch meh­re­re hun­dert Ände­rungs­vor­schlä­ge ein­ge­gan­gen, die sich bis zur Sit­zung nicht mehr ange­mes­sen bera­ten und ein­brin­gen lie­ßen. Nun sol­len das Pro­gramm und die Ände­rungs­vor­schlä­ge in den Aus­schüs­sen, Frak­tio­nen und Grup­pen dis­ku­tiert wer­den. Die Beschluss­fas­sung ist nun ent­we­der für die Kreis­tags­sit­zung am 22.02.2013 (in der gleich­zei­tig der Kreis­haus­halt 2013 beschlos­sen wer­den soll) oder für eine Son­der­sit­zung im März/April vor­ge­se­hen.

 

Die Ände­rungs­vor­schlä­ge der Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL) ent­hal­ten Ergän­zun­gen zu den “Auf­ga­ben­ka­ta­lo­gen” der bis­her im Ent­wurf des Zukunfts­pro­gramms genann­ten Hand­lungs­fel­der für den Hoch­sauer­land­krei:

 

Bil­dung

o unglei­che Start­be­din­gun­gen und sozia­le Ungleich­hei­ten über­win­den o alle Schul­for­men im Kreis­ge­biet anbie­ten, ins­be­son­de­re auch die bis­her nicht im Kreis­ge­biet vor­han­de­ne Gesamt­schu­le o Abitur nach 9 Jah­ren (inner­halb einer Schu­le) im Kreis­ge­biet anbie­ten o Viel­sei­ti­ge Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten anbie­ten

 

Ener­gie und Kli­ma

o 100% der im Kreis­ge­biet ver­brauch­ten Ener­gie aus Wind­kraft erzeu­gen (weil der HSK auf­grund sei­ner Flä­chen­grö­ße und Topo­gra­phie her­vor­ra­gen­de Stand­ort­be­din­gun­gen für Wind­ener­gie bie­tet) o Kreis über­nimmt Vor­bild­funk­ti­on und bezieht für sei­ne Gebäu­de Strom nur aus erneu­er­ba­ren Ener­gi­en

 

Fami­lie und Jugend

o Bedarf an Kin­der­be­treu­ungs­an­ge­bo­ten (z.B. Früh-, Spät-, Sams­tags- und Feri­en­öff­nung, U3, Buchung wech­seln­der Zei­ten) aktu­ell durch Abfra­gen bei den Eltern ermit­teln.

o Ein­heit­li­che Kin­der­gar­ten­bei­trä­ge im Kreis­ge­biet anstre­ben.

o Seit meh­re­ren Jahr­zehn­ten erfolg­reich arbei­ten­de Ein­rich­tun­gen (wie z.B. Kin­der­hor­te) erhal­ten.

 

Inte­gra­ti­on

o Neu­aus­rich­tung des Aus­län­der­am­tes, damit die Ziel­set­zung „Abschie­bung“ durch das Ziel „Mög­lich­kei­ten zum Ver­bleib fin­den“ ersetzt wird und die Qua­li­fi­ka­tio­nen von Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern deut­lich erhöht wer­den.

o Beauf­tra­gung und Schu­lung eines/r Mit­ar­bei­te­rIn des Aus­län­der­am­tes als Sozi­al­be­treue­rIn für Migran­ten, zur Unter­stüt­zung z.B. für Behör­den­an­ge­le­gen­hei­ten o Wer­ben um Fach­kräf­te und poten­ti­el­le Fach­kräf­te aus dem Aus­land

 

Kul­tur

o Güns­ti­ge Teil­neh­mer­ge­büh­ren für alle statt hohe Teil­neh­mer­ge­büh­ren für immer weni­ger Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Kreis­mu­sik­schu­le o För­de­rung loka­ler Kul­tur­ange­bo­te und Kul­tur­in­itia­ti­ven o Kul­tur­ange­bo­te „für alle“ im Kreis­ge­biet

 

Land- und Forst­wirt­schaft

o Sen­kung des Flä­chen­ver­brauchs durch Rück­nah­me von vor­han­de­nen und durch sehr stark ein­ge­schränk­te Aus­wei­sung von neu­en Bau­ge­bie­ten o För­de­rung der Sanie­rung von Bestands­bau­ten, z.B. durch kos­ten­lo­se Erst­be­ra­tung o Maß­nah­men zur Schlie­ßung von Bau­lü­cken in den Orts­ker­nen

 

Sozia­les

o Sicher­stel­lung aus­rei­chen­der Wohn­be­din­gun­gen, durch Aner­ken­nung ange­mes­se­ner Unter­kunfts­kos­ten, für Emp­fän­ger von Leis­tun­gen nach SGB II und SGB XII o Über­prü­fung der Qua­li­tät durch Eva­lua­ti­on der Tätig­keit der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in den Job­cen­tern auch mit­tels Befra­gung der Leis­tungs­emp­fän­ger o Sicher­stel­lung der Mobi­li­tät, durch Ein­füh­rung eines kreis­wei­ten Sozi­al­ti­ckets o Ver­bes­se­rung der Bil­dungs­vor­aus­set­zun­gen, durch akti­ve Umset­zung des Bil­dungs- und Teil­ha­be­pa­kets und durch Mit­ar­beit an des­sen Ver­bes­se­rung.

o Wie­der­ein­füh­rung eines offe­nen, trä­ge­run­ab­hän­gi­gen Pfle­ge­stütz­punk­tes mit Bera­tungs­an­ge­bo­ten in 6 Gemein­den des Kreis­ge­biets o Sicher­stel­lung einer aus­rei­chen­den Zahl von Fach­kräf­ten für Auf­ga­ben in der Pfle­ge

 

Tou­ris­mus

o Erwei­te­rung des