Ziem­lich wider­sprüch­lich äußerst sich Bür­ger­meis­ter Lins zur Situa­ti­on von Gast­wel­ten

17. Oktober 2013
von Redaktion

Ziem­lich wider­sprüch­lich äußerst sich Bür­ger­meis­ter Lins zur Situa­ti­on von Gast­wel­ten

Sun­dern (Hoch­sauer­land) Ziem­lich wider­sprüch­lich äußerst sich Bür­ger­meis­ter Lins zur Situa­ti­on von Gast­wel­ten: Auf der einen Sei­te lässt er einen Antrag der CDU Frak­ti­on zur kri­ti­schen Situa­ti­on der Gast­wel­ten GmbH auf die Tages­ord­nung des Haupt­aus­schus­ses set­zen, ohne den Ver­ant­wort­li­chen Herrn Rogoll dort erschei­nen zu las­sen, zum ande­ren meint er, dass Gast­wel­ten GmbH eine pri­va­te Gesell­schaft sei, auf deren Mana­ger man *kein Zugriffs­recht* habe. Erstaun­lich: Hat man nicht oder will man nicht? Sind die öffent­li­chen EU Mit­tel in Höhe von 2,5 Mio. Euro  auch bewil­ligt wor­den, weil es sich um eine rein pri­va­tes Pro­jekt han­delt? Wohl kaum. Die Gast­wel­ten Gmbh ist eine Toch­ter der Stadt­mar­ke­ting eG, die erheb­lich durch die Stadt Sun­dern bezu­schusst wird. Vor­stand der Stadt­mar­ke­ting eG ist immer noch auf dem Papier Herr Rogoll. Dar­auf hat der Bür­ger­meis­ter kein *Zugriffs­recht*? Auch auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Stadt­mar­ke­ting eG war ihr Noch vor­sit­zen­der  Herr Rogoll erstaun­li­cher­wei­se nicht erschie­nen. Mei­nes Wis­sens hat die Ver­samm­lung ihn bis­her nicht abge­wählt, war­um er dann als Vor­sit­zen­der auf einer Ver­samm­lung, auf der es auch um die Ent­las­tung des Vor­stan­des ging, nicht erscheint ist schon sehr unver­ständ­lich.    Wovon soll damit eigent­lich abge­lenkt wer­den? Neben dem Vor­stand der Stadt­mar­ke­ting eG gibt es noch einen Auf­sichts­rat, der die Kon­troll­funk­ti­on hat. Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der ist Bür­ger­meis­ter Lins. In der Sat­zung der Stadt­mar­ke­ting eG heißt es: Der Auf­sichts­rat hat die Geschäfts­füh­rung des Vor­stands zu über­wa­chen. Der Vor­stand hat dem Auf­saichts­rat min­des­tens vier­tel­jähr­lich, auf Ver­lan­gen oder bei beson­de­ren Vor­komm­nis­sen auch in kür­ze­ren Abstän­den, Bericht zu erstat­ten. Soll­te das Pro­jekt schei­tern, so wird sich Bür­ger­meis­ter Lins sicher­lich nicht damit raus­re­den kön­nen, dass es sich um ein pri­va­tes Pro­jekt gehan­delt habe.

Mat­thi­as Schul­te- Huer­mann

schon gele­sen?

20131013_anfrage_gastwelten

CDU for­dert umfas­sen­de Auf­klä­rung über das Pro­jekt „Gast­Wel­ten“:  – UPDATE Stel­lung­nah­me Gast­Wel­ten

CDU for­dert umfas­sen­de Auf­klä­rung über das Pro­jekt „Gast­Wel­ten“: Sun­dern.  (Hoch­sauer­land) „Geschäfts­füh­rung muss Far­be beken­nen“ – Ver­ant­wor­tungs­vol­ler Um- gang mit 2,5 Mil­lio­nen Euro Steu­er­gel­dern Wei­ter­le­sen »

—————–

Gast­Wel­ten-Umbau geht vor­an – Die Vor­be­rei­tun­gen für den Betrieb lau­fen auf Hoch­tou­ren!

Gast­Wel­ten-Umbau geht vor­an – Die Vor­be­rei­tun­gen für den Betrieb lau­fen auf Hoch­tou­ren! Sun­dern (Hoch­sauer­land) Auch wenn es nach außen nicht immer geräusch­voll zu ver­neh­men war, in und an den Gast­Wel­ten wird Wei­ter­le­sen »