Zer­ti­fi­kat Fami­li­en-Freund­li­ches-Unter­neh­men – Noch Plät­ze frei

30. Juni 2016
von Redaktion

austauschHoch­sauer­land­kreis. Für die nächs­te Run­de zur Zer­ti­fi­zie­rung als „Fami­li­en-Freund­li­ches-Unter­neh­men im Hoch­sauer­land­kreis“ sind noch Plät­ze frei. Der Anmel­de­schluss ist am Frei­tag, 8. Juli.
 
Über 40 Sauer­län­der Unter­neh­men nut­zen bereits das Sie­gel „Fami­li­en-Freund­li­ches-Unter­neh­men im Hoch­sauer­land­kreis“, um sich als attrak­ti­ve Arbeit­ge­ber auf dem Arbeits­markt zu prä­sen­tie­ren. Mit dem Zer­ti­fi­zie­rungs­pro­zess unter­stützt die Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft Hoch­sauer­land­kreis sie dabei. Dar­in wer­den Mög­lich­kei­ten auf­ge­zeigt, den eige­nen Betrieb fami­li­en­be­wusst zu gestal­ten und dies auch nach außen zu kom­mu­ni­zie­ren.
 
Eine erfah­re­ne Bera­te­rin steht den Bewer­bern dabei zur Sei­te: Gemein­sam wer­den Lösun­gen erar­bei­tet, die auf den Betrieb zuge­schnit­ten sind. Anhand eines Kri­te­ri­en­ka­ta­logs bewer­tet die Bera­te­rin die Fami­li­en­freund­lich­keit des Unter­neh­mens. In drei Impuls­ver­an­stal­tun­gen wer­den wei­te­re Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten vor­ge­stellt und ver­tieft. Eine Jury ent­schei­det Ende des Jah­res über die Ver­ga­be des Zer­ti­fi­kats. Der Kos­ten­bei­trag für die Teil­nah­me rich­tet sich nach der Beschäf­tig­ten­zahl und liegt zwi­schen 300 und 1.800 Euro.
 
Fra­gen zum Pro­jekt und zum Ver­fah­ren beant­wor­tet Frank Klei­ne-Nath­land, Mail frank.kleine-nathland@hochsauerlandkreis.de , Tele­fon 0291/94–1587. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es auf der Inter­net­sei­te www.wfg-hsk.de . Dort kön­nen auch die Bewer­bungs­un­ter­la­gen her­un­ter­ge­la­den wer­den.