Yacht­club Sor­pe­see ehrt lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der

11. März 2019
von Redaktion

Sor­pe­preis-Regat­ta im Juli 2018 bei gut gefüll­tem See (Foto: Yacht­club Sor­pe­see)

Am zwei­ten März-Wochen­en­de fand die Mit­glie­der­ver­samm­lung des Yacht­club Sor­pe­see im Club­haus in Lang­scheid statt. Die 2. Vor­sit­zen­de Gabi Brüg­ge freu­te sich, Dr. Eli­sa­beth Ver­fuß-Rey und Clau­dia Vell­mer für 50 Jah­re Mit­glied­schaft im YCS aus­zeich­nen zu dür­fen. Zusätz­lich wur­den vier Mit­glie­der für 25 Jah­re Mit­glied­schaft geehrt, dies sind Kat­rin Bruch, Karin Bruch, Maria Klau­ke und Jo Bon­gard.

Tro­cke­ner Som­mer been­de­te Sai­son 2018 früh­zei­tig

Der extrem tro­cke­ne und lan­ge Som­mer 2018 führ­te dazu, dass bereits Ende Sep­tem­ber die letz­ten Boo­te vom See geholt wer­den muss­ten, weil die club­ei­ge­ne Slip­an­la­ge an ihre Gren­zen kam. Der nied­rigs­te Was­ser­spie­gel war mit 267,45 üNN Mit­te Dezem­ber zu ver­zeich­nen. Eine gro­ße Her­aus­for­de­rung für Hafen­meis­ter Rolf Hen­ne­ke und sein Team, denn die bei­den Ste­ge des Yacht­clubs muss­ten -bereits im Novem­ber- dar­auf vor­be­rei­tet wer­den, längs­seits der bei­den Ufer der Bucht tro­cken zu fal­len.

Jugend­trai­ning zahlt sich aus

Aber die ste­ti­gen Regen­fäl­le im Herbst und Win­ter las­sen die Seg­ler hof­fen. Die Ste­ge schwim­men bereits wie­der und der Was­ser­stand steigt kon­ti­nu­ier­lich an. Aktu­ell ver­zeich­net der Pegel einen Stand von 276,28 üNN. (Stand 09.03.19).
Im Jahr 2018 ver­an­stal­te­te der YCS allein sechs Regat­ten auf dem Sor­pe­see; Sport­war­tin Susan­ne Ver­fuß kür­te als flei­ßigs­te Regat­ta­seg­le­rin Skip­pe­rin Gabi Brüg­ge mit Ihrer Damen­mann­schaft und als erfolg­reichs­te Crew das ein­ge­spiel­te Team Jo Bon­gard / Klaus-M. Vol­mert. Cle­mens Schul­te-Feld­mann hat sich 2018 den Titel als Lan­des­meis­ter in der Vari­an­ta gesi­chert. Die dies­jäh­ri­ge Regat­ta­sai­son beginnt am 25. Mai mit der Bla­se­balg-Regat­ta.

Auch vom Nach­wuchs gibt es Posi­ti­ves zu berich­ten: Das kon­ti­nu­ier­li­che Kin­der-und Jugend­trai­ning zahlt sich aus, Jugend­wart Gui­do Bruch freu­te sich beson­ders über das Errei­chen des Jüngs­ten­se­gel­scheins von fünf jun­gen Seg­lern aus dem Yacht­club.