Wil­lin­gen stellt Welt­cup-Trai­ler 2013 vor

10. Januar 2013
von Redaktion
Schneekanonen im Einsatz Foto: SCW

Schnee­ka­no­nen im Ein­satz Foto: SCW

Wie­der mit der „Fan­fa­re for the Com­mon Man” nach dem Welt­hit von Emmer­son Lake and Pal­mer, der bri­ti­schen Rock­band, geht der Ski-Club Wil­lin­gen musi­ka­lisch mit sei­nem Welt­cup-Teaser 2013 an den Start, der ab sofort auf der Home­page www.weltcup-willingen.de für die Kult­ver­an­stal­tung vom 8. bis 10. Febru­ar mit den Schlag­zei­len „Tol­les Publi­kum” und „außer­ge­wöhn­li­che Stim­mung” sowie packen­den Bil­dern vom Ski­sprin­gen an der größ­ten Groß­chan­ce der Welt in HD-Qua­li­tät wirbt. Die Fan­fa­re hat­te der „Free Wil­li” und frü­he­re DJ Dirk Wil­ke aus­ge­sucht und damit schon im ver­gan­ge­nen Jahr nicht nur den Geschmack von Welt­cup-Direk­tor Wal­ter Hofer auf Anhieb getrof­fen.

Der Teaser ist zu sehen unter: http://fis.teamgerber.de/willingen360.mp4

Wet­ter spielt Wil­lin­gen in die Kar­ten   Das Wet­ter scheint Wil­lin­gen für den Kult-Welt­cup vom 8. bis 10. Febru­ar 2013 in die Kar­ten zu spie­len. Nach­dem es im Wal­de­cker Upland wie­der käl­ter wer­den soll, hat Schan­zen­chef Wolf­gang Schlü­ter mit sei­nen Hel­fern den zur Sicher­heit im Aus­lauf der Müh­len­kopfschan­ze ver­pack­ten Kunst­schnee wie­der aus­ge­packt, um auch jeder­zeit bei Minus­tem­pe­ra­tu­ren die Schnee­ka­no­nen wie­der anwer­fen zu kön­nen. Kurz vor Weih­nach­ten hat­ten die „Free Wil­lis” die wei­ße Pracht in 3.200 Qua­drat­me­ter Pla­ne ein­ge­packt. Jetzt heißt es wie­der Kom­man­do zurück. Wie in jedem Jahr blickt der Ski-Club in die­sen Tagen zum Him­mel. Kommt sie nun, die wei­ße Pracht, kön­nen die Schnee­ka­no­nen ange­wor­fen wer­den oder müs­sen gar Schnee­trans­por­te aus der Ski­hal­le in Neuss ange­for­dert wer­den? Pres­se­chef Die­ter Schütz ist noch recht ent­spannt. „Immer­hin haben wir ja schon eine gewis­se Schnee-Grund­la­ge. Und das war nicht jedes Jahr so.“

Schneehoehen im Sauerland live

Schnee­hoehen im Sauer­land live

Rest­men­gen der wei­ßen Pracht wer­den auch aus der Eis­sport­hal­le in Wil­lin­gen gesam­melt. „Reser­ven für den Aus­lauf­be­reich”, so Schütz. Noch sind aus­rei­chend Schnee­re­ser­ven gela­gert. Davon sind die Wil­lin­ger über­zeugt. Das sah im ver­gan­ge­nen Jahr ganz anders aus. Da hat­te man bis zum 10. Janu­ar kaum eine Flo­cke gese­hen. Die Zeit dräng­te. Die Wil­lin­ger bestell­ten sicher­heits­hal­ber als Stamm­kun­de die begehr­te Ware in der Ski­hal­le Neuss. „Kurz dar­auf begann es fest zu schnei­en“, erin­nert sich Schütz. Die Lkw-Ladun­gen aus der Ski­hal­le fan­den dann im Aus­lauf­be­reich noch Ver­wen­dung. Auch heu­er steht man sicher­heits­hal­ber in Kon­takt mit der Fir­ma All­roun­der. Bestellt ist aber noch nichts. Schließ­lich ist Ende der Woche eine Käl­te­wel­le ange­sagt. Man sieht dem Welt­cup opti­mis­tisch ent­ge­gen. Prä­si­dent Jür­gen Hen­sel: „Schließ­lich hat es bis­her immer geklappt. Der Wet­ter­gott und Frau Hol­le müs­sen Wil­lin­ger sein und wer­den von unse­ren Snow­ma­kern kräf­tig unter­stützt.