Whis­ky-Tas­ting – Fortbildung

12. April 2013
von Redaktion

IMG_0048 IMG_0077Sun­dern-Dörn­holt­hau­sen (Hoch­sauer­land) Mit dem The­ma schot­ti­sche Sin­gle Malt Whis­kys las­sen sich vie­le Aben­de ver­brin­gen. Der Dörn­holt­hau­se­ner Stamm­tisch „Hol­ter­Tee­stun­de”, der erst jüngst sei­nen 50. Geburts­tag fei­er­te, befass­te sich zum zwei­ten Mal mit die­sem span­nen­den The­ma. Gar nicht „schot­tisch” gab Tee­mit­glied Fer­di Till­mann wie­der ein­mal die Gele­gen­heit eini­ge sei­ner Schät­ze zu ver­kos­ten. Die Ver­an­stal­tung fand im Dörn­holt­hau­se­ner Kul­tur­zen­trum „Sche­pes Huaf” statt. Die Auf­stel­lung und Ein­rich­tung einer ers­ten „Schott­land-Vitri­ne” stellt einen wei­te­ren Bau­stein in den Ver­bin­dun­gen zu Schott­land dar. Die­se wur­den durch die Grün­dung der Part­ner­schaft zu West Lothi­an vor 41 Jah­ren durch den dama­li­gen Grün­dungs-Land­rat Fer­di Till­mann begonnen.

Zur Ver­kos­tung der Whis­kys wur­den vie­le Infor­ma­tio­nen rund um die Geschich­te der jewei­li­gen Destil­len prä­sen­tiert. Manch span­nen­de Geschich­te hat­te Fer­di Till­mann von sei­nen Schott­land­rei­sen mit­ge­bracht. Die Aus­prä­gung der Whis­kys reich­te von güns­ti­gen hin zu teue­ren Whis­kys, vom gän­gi­gen zum spe­zi­el­len Geschmack. Die zum Teil in Fass­stär­ke vor­lie­gen­den Whis­kys wur­den durch Dörn­holt­hau­se­ner Trink­was­ser auf Trink­stär­ke getrimmt.

IMG_0081bIMG_0083Als pas­sen­de kuli­na­ri­sche Beglei­tung wur­de vom Land­haus Klö­cke­ner schot­ti­scher Wild­lachs gereicht. Stil­ge­recht unter­malt wur­de das Whis­ky­tas­ting durch die semi­pro­fes­sio­nel­le Dudel­sack­spie­le­rin Frau Schmitz aus Sundern.

Beim Abschluss- Cock­tail „Rus­ty Nail” war man sich einig, sich bei einer drit­ten Ver­an­stal­tung im nächs­ten Jahr wei­ter fort­zu­bil­den. Auch eine Bil­dungs­rei­se zu den Ursprün­gen des Sin­gle Malt scheint nicht ausgeschlossen.