Wei­te­re Poli­zei­be­rich­te aus Best­wig, Mars­berg, Ols­berg, Schmal­len­berg, Mesche­de

28. Januar 2013
von Redaktion

Poli­zei Mars­berg zieht zwei Auto­fah­rer aus dem Ver­kehr

Mars­berg (Hoch­sauer­land) Gleich zwei­mal muss­te die Poli­zei Mars­berg gegen offen­sicht­lich unbe­lehr­ba­re Auto­fah­rer ein­schrei­ten:

Am Sonn­tag gegen 22:45 Uhr wur­de in der West­hei­mer Stra­ße in Nie­der­mars­berg ein 31jähriger Auto­fah­rer aus Mars­berg kon­trol­liert. Dabei muss­te der Kon­trol­lier­te schnell ein­ge­ste­hen, kei­nen Füh­rer­schein zu haben. Dar­über hin­aus ergab ein Alko-Test einen Wert von über 1,6 Pro­mil­le. Die Fol­ge war eine Blut­pro­be und eine Straf­an­zei­ge.

Nur weni­ge Stun­den spä­ter am Mon­tag um 02:00 Uhr wur­de eben­falls in Nie­der­mars­berg im Ver­lauf der Goe­the­stra­ße ein wei­te­rer Auto­fah­rer von der Poli­zei Mars­berg ange­hal­ten und kon­trol­liert. Genau wie im ers­ten Fall ist auch die­ser 24jährige Fah­rer nicht im Besitz eines Füh­rer­scheins. Erschwe­rend kam hier dazu, dass der jun­ge Mann den Kon­sum von Dro­gen zuge­ben muss­te. Auch hier war die Fol­ge eine Blut­pro­be.

Ver­kehrs­un­fall­flucht in Wulme­ring­hau­sen

Ols­berg  Zwi­schen 15:30 Uhr und 19:00 Uhr hat­te ein 45jähriger Ols­ber­ger sei­nen schwar­zen Kia Soren­to an der Berg­stra­ße geparkt. Das Auto stand am rech­ten Stra­ßen­rand auf Höhe der Haus­num­mer 21. Als der Geschä­dig­te zu sei­nem Pkw zurück­kehr­te, muss­te er fest­stel­len, dass ein unbe­kann­ter Ver­ur­sa­cher den Außen­spie­gel auf der Fah­rer­sei­te beschä­digt hat­te. Der Ver­ur­sa­cher, der sich uner­laubt von der Unfall­stel­le ent­fernt hat, ist ver­mut­lich aus Rich­tung Ols­ber­ger Stra­ße (Land­stra­ße 742) gekom­men und hat im Vor­bei­fah­ren den Kia Soren­to beschä­digt.

Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Bri­lon unter der Tele­fon­num­mer 02961–90200

Ein­bre­cher von Alarm­an­la­ge ver­schreckt

Schmal­len­berg  Am Sonn­tag gegen 22:45 Uhr lös­te die Alarm­an­la­ge einer Werk­statt an der Stra­ße Auf der Lake aus. Die von einem Zeu­gen infor­mier­te Poli­zei stell­te vor Ort fest, dass ein Fens­ter auf­ge­bro­chen wor­den war, was zu dem Alarm geführt hat­te. Eine Durch­su­chung des Gebäu­des mit einem Dienst­hund ver­lief nega­tiv. Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass die Ein­bre­cher durch den Alarm in die Flucht geschla­gen wor­den sind und kei­ne Beu­te machen konn­ten.

Zeu­gen­hin­wei­se zu ver­däch­ti­gen Fest­stel­lun­gen bit­te an die Poli­zei Schmal­len­berg unter der Tele­fon­num­mer 02974–90200.

Woh­nungs­ein­bruch in Mesche­de

Meche­de Einen schwar­zen Lap­top haben Die­be aus einer Woh­nung in Mesche­de an der Rosen­stra­ße gestoh­len. Im Zeit­raum zwi­schen dem letz­ten Don­ners­tag (24. Janu­ar 2013, 14:00 Uhr) und Sonn­tag (27. Janu­ar 2013, 17:00 Uhr) konn­ten die Täter ein Fens­ter der Par­terre­woh­nung auf­he­beln und gelang­ten so in die Wohn­räu­me.

Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Mesche­de unter der Tele­fon­num­mer 0291–90200.

Ein­bre­cher erbeu­ten Bar­geld

Best­wig In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag zwi­schen 18:00 Uhr und 08:00 Uhr haben unbe­kann­te Ein­bre­cher eine Schei­be zu einem Fri­seur­sa­lon in Best­wig an der Bun­des­stra­ße ein­ge­schla­gen. Anschlie­ßend konn­ten die Täter aus dem Laden­ge­schäft, das im Bahn­hofs­ge­bäu­de unter­ge­bracht ist, Bar­geld ent­wen­den.

Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Mesche­de unter der Tele­fon­num­mer 0291–90200.