Ver­kehrs­un­fall mit ver­letz­ter Fuß­gän­ge­rin und eine Verkehrsunfallflucht

22. Mai 2014
von Redaktion

polizei-gefahrEslo­he  In Eslo­he kam es am Mitt­woch im Ver­lauf der Haupt­stra­ße gleich zu zwei Ver­kehrs­un­fäl­len. Auf dem Park­platz eines Dis­coun­ters an der Haupt­stra­ße – die Zufahrt zu dem Park­platz erfolgt über die Tölcke­stra­ße – wur­de zwi­schen 07:30 Uhr und 13:10 Uhr ein blau­er Renault Kan­goo beschä­digt. Ein ande­rer Auto­fah­rer stieß gegen die Bei­fah­rer­sei­te des gepark­ten Kan­goo, wobei Sach­scha­den entstand.

Der Ver­ur­sa­cher setz­te sich aber weder mit der Poli­zei, noch mit der Besit­ze­rin des Renault in Ver­bin­dung, son­dern ent­fern­te sich uner­laubt von der Unfall­stel­le. Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten, sich unter 0291–90200 mit der Poli­zei Mesche­de in Ver­bin­dung zu setzten.

 

Gegen 10:00 Uhr kam es dann nur unweit der ers­ten Unfall­stel­le zu einem wei­te­ren Vor­fall. Eine 55 Jah­re alte Auto­fah­re­rin fuhr auf der Haupt­stra­ße. In Höhe einer Apo­the­ke hielt sie auf der Stra­ße an und woll­te Rück­wärts in eine Park­box ein­par­ken. Dabei über­sah sie eine Fuß­gän­ge­rin. Die­se 77-jäh­ri­ge Dame war gera­de auf dem Geh­weg in Höhe der Apo­the­ke unter­wegs. Durch die Kol­li­si­on des Pkw mit der Fuß­gän­ge­rin stürz­te die 77-Jäh­ri­ge und wur­de schwer ver­letzt. Sie wur­de vom Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus gebracht. Sach­scha­den ent­stand bei dem Unfall nicht.