Ver­kehrs­un­fall auf der Hei­de­kreu­zung – zwei leicht Verletzte

10. April 2013
von Redaktion

Mesche­de (Hoch­sauer­land)  10.4.13  Am Mitt­woch­mor­gen gegen 06:20 Uhr ver­ur­sach­te ein 55-jäh­ri­ger Mann aus Best­wig einen Ver­kehrs­un­fall in Mesche­de auf der soge­nann­ten Hei­de­kreu­zung (Bun­des­stra­ße 55/ Steinstraße/​Landstraße 743).

 

Der Best­wi­ger war mit sei­nem Auto auf der Land­stra­ße 743 in Rich­tung Ens­te unter­wegs. An der Kreu­zung woll­te er nach links in Rich­tung Hen­ne­see abbie­gen. Dabei über­sah er den Pkw eines 52-jäh­ri­gen Man­nes aus Sun­dern, der aus Rich­tung Ens­te kam, die Kreu­zung gera­de aus in Rich­tung Bri­lon über­que­ren woll­te und damit bevor­rech­tigt war. Durch die Vor­rang­ver­let­zung kam es zur Kol­li­si­on der bei­den Autos. Dabei wur­den zwei Insas­sen (29 Jah­re aus Bestwig,

52 Jah­re aus Ols­berg) im Fahr­zeug des Unfall­ver­ur­sa­chers leicht ver­letzt. Der Sach­scha­den liegt bei etwa 3.000,- Euro. Bei­de Pkw muss­ten auf Grund der star­ken Beschä­di­gun­gen abge­schleppt werden.

Durch den Unfall stau­te sich der Ver­kehr rund um die Kreu­zung bis etwa 08:00 Uhr.