VdK-Preis für Men­schen mit Behin­de­rung

31. Mai 2013
von Redaktion

Hoch­sauer­land­kreis.  Für Men­schen mit Behin­de­rung und mit Arbeits­platz, die sich durch beson­de­re Leis­tun­gen her­vor­he­ben, hat der Sozi­al­ver­band VdK einen  Preis aus­ge­schrie­ben.  Als Preis­trä­ger kom­men Per­so­nen in Betracht, die sich in einem Arbeits­ver­hält­nis (auch in einer Werk­statt für Behin­der­te) oder in Ausbildung/Studium befin­den, Für acht Preis­trä­ger ist ein Preis­geld aus­ge­setzt.

Ziel der Aus­zeich­nung ist es, so die Aus­schrei­bung, Vor­ur­tei­le abzu­bau­en und die Chan­cen von Men­schen mit Behin­de­rung für Aus­bil­dung und Beschäf­ti­gung zu ver­bes­sern.  In die Bewer­tung ein­flie­ßen kann zusätz­li­ches frei­wil­li­ges Enga­ge­ment am Arbeits- bzw. Aus­bil­dungs­platz. Der „VdK-Preis für Men­schen mit Behin­de­rung in Beschäf­ti­gung und Aus­bil­dung“ trägt den Bei­na­men „vil­mA“, das steht für „vor­bild­lich, indi­vi­du­ell, leis­tungs­stark und moti­viert in der Arbeits­welt“.

Der VdK-Kreis­ver­band Hoch­sauer­land begrüßt die Aus­schrei­bung und wür­de sich freu­en, wenn aus der Regi­on HSK Bewer­bun­gen ein­ge­reicht wür­den. Kreis­vor­sit­zen­der Hans Josef Big­ge; „Auch im Hoch­sauer­land­kreis wird in den Ein­rich­tun­gen für Behin­der­te und von ein­zel­nen Men­schen mit Han­di­cap her­vor­ra­gen­des geleis­tet“.

Unter­la­gen und nähe­re Aus­künf­te beim: Sozi­al­ver­band VdK, Lan­des­ver­band NRW, Fürs­ten­wall 132, 40217 Düs­sel­dorf, Tele­fon: 0211 / 3 84 12 – 41/42.