Urlaubs-Klas­si­ker neu auf­ge­legt: Win­ter­berg­Card Plus jetzt elektronisch

21. März 2014
von Redaktion

Mehr als 40 Frei­zeit­at­trak­tio­nen zum Null­ta­rif – etli­che neue Ange­bo­te dabei

Carmens-handy-231Win­ter­berg. Auf­re­gen­de Feri­en­aben­teu­er sind mit der Win­ter­berg­Card Plus gra­tis. Denn das All-inclu­si­ve-Ticket der Feri­en­welt Win­ter­berg gewährt frei­en Ein­tritt zu mehr als 40 Frei­zeit­at­trak­tio­nen. Jedes Jahr erwei­tern die Macher das Ange­bot um neue, tol­le Attrak­tio­nen: Die­ses Mal sind zum Bei­spiel die Wie­sen­welt Witt­gen­stein, das Els­pe Fes­ti­val, eine Tropf­stein­höh­le mit ange­schlos­se­nem Wild­park und ein Schie­fer­berg­werk mit dabei.

Im Urlaub mehr erle­ben und dabei kräf­tig spa­ren – der Fami­li­en­frie­den ist gesi­chert. Erst­mals prä­sen­tiert sich die Win­ter­berg­Card Plus nun als elek­tro­ni­sche Karte.

Neu und beson­ders bequem ist die elek­tro­ni­sche Abwick­lung. Das sta­bi­le Ticket im Scheck­kar­ten­for­mat passt ins Porte­mon­naie und ist so bei jedem spon­ta­nen Aus­flug dabei.

Som­mer­ro­deln, Klet­ter­wald, Tubing und Kart fah­ren, Zechen­ke­geln: Lau­ter span­nen­de Erleb­nis­se war­ten in der Feri­en­welt Win­ter­berg. Mit der Win­ter­berg­Card Plus brau­chen Eltern ihren Spröss­lin­gen kei­nen Wunsch mehr abzu­schla­gen. Ob Mini­golf, Plan­wa­gen­fahrt, Muse­um oder son­ni­ge Stun­den im Frei­bad, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Neu im Ange­bot ist der Besuch auf dem Bio­bau­ern­hof. Mama gönnt sich einen Well­ness-Tag, Papa spielt Golf. Wäh­rend­des­sen sind die Klei­nen beim Baby­sit­ter­ser­vice in guten Händen.

Sogar über die Feri­en­welt Win­ter­berg hin­aus ist die Win­ter­berg­Card Plus gül­tig. Belieb­te Zie­le wie die Frei­licht­büh­ne Hal­len­berg, das Fort Fun Aben­teu­er­land in Best­wig, das Natio­nal­park­zen­trum Kel­ler­wald /​Edersee, das Heinz-Nix­dorf-Com­pu­ter­mu­se­um in Pader­born, Thi­kos Kin­der­land in Schmal­len­berg, die Car­rera­bahn in Best­wig und das Schwer­spat-Muse­um in Dreis­lar sind im Pro­gramm. Viel Spaß machen auch eine Schiffs­fahrt über einen der vier Sauer­län­der Seen, ein Besuch des Arns­ber­ger Licht­turms oder des Gali­leo-Parks in Lennestadt.

Eini­ge Ange­bo­te sind neu im Port­fo­lio. Bei den Karl-May-Fest­spie­len des Els­pe-Fes­ti­vals spielt in die­ser Sai­son ein ech­ter Gei­er mit. In der Wis­ent­welt Witt­gen­stein beob­ach­ten Fami­li­en die zot­te­li­gen Tie­re inmit­ten der Natur. Fas­zi­nie­ren­de „Unter­wel­ten“ tun sich im Schie­fer­berg­werk Raum­land und bei der Höh­len­füh­rung in der Bil­stein­tal-Tropf­stein­höh­le mit Wild­park in War­stein auf. Wie die Men­schen vor 475 Jah­ren Schlüs­sel her­ge­stellt haben, zeigt die Dreh­ko­i­te Girk­hau­sen bei Bad Ber­le­burg. Im Muse­um Haus Höve­ner in Bri­lon gibt es unter ande­rem Dino­sau­ri­er­fun­de zu bestaunen.

Die Win­ter­berg­Card Plus gilt vom 1. April bis zum 2. Novem­ber. Fami­li­en haben also bereits in den Oster­fe­ri­en Gele­gen­heit, die meis­ten Ange­bo­te zu nut­zen. Bis zu 1000 Euro spart eine vier­köp­fi­ge Fami­lie mit dem All-inclu­si­ve-Ticket. Die Win­ter­berg­Card Plus ist bei rund 80 Über­nach­tungs­be­trie­ben erhält­lich, dar­un­ter Hotels, Pen­sio­nen und Feri­en­woh­nun­gen. Dort ist sie im Über­nach­tungs­preis ent­hal­ten, und zwar unab­hän­gig davon, ob der Urlaub nun zwei Tage oder eine Woche dauert.

Über die Leis­tun­gen der Win­ter­berg­Card Plus infor­mie­ren ein Book­let, erhält­lich bei der Tou­rist-Infor­ma­ti­on Win­ter­berg und der Inter­net­auf­tritt www​.win​ter​berg​card​-plus​.de.