Unfall mit Old­ti­mern … bei­de muss­ten abge­schleppt werden

30. September 2013
von Redaktion

Unfall mit Oldtimern

Mesche­de (Hoch­sauer­land)  Zwei Ehe­paa­re aus den Nie­der­lan­den waren am Sonn­tag auf dem Hirsch­ber­ger Weg unter­wegs in Rich­tung Bun­des­stra­ße 55. Jedes Paar war mit einem Old­ti­mer der Mar­ke Mer­ce­des unterwegs.

An der Ein­mün­dung hielt der ers­te Old­ti­mer an, um den Ver­kehr auf der vor­fahrt­be­rech­tig­ten Bun­des­stra­ße 55 vor­bei­fah­ren zu las­sen. Der Fah­rer des zwei­ten Old­ti­mers bemerk­te dies zu spät und fuhr auf den Mer­ce­des vor ihm auf. Ver­letzt wur­de nie­mand, der Sach­scha­den ist schwer abzu­schät­zen, liegt aber wohl bei mehr als 35.000,- Euro. Auf Grund des Werts der bei­den Old­ti­mer wur­de durch die Poli­zei eine siche­re Unter­stell­mög­lich­keit orga­ni­siert, bis die bei­den Fahr­zeu­ge in die Nie­der­lan­de trans­por­tiert wer­den, um dort wie­der auf­ge­baut zu wer­den. Die Besit­zer der bei­den Old­ti­mer nah­men es nach Anga­ben der Poli­zei­be­am­ten, die den Unfall auf­ge­nom­men haben, mit Humor. Sie sahen es als Haupt­sa­che an, dass nie­mand ver­letzt wor­den ist.