Übung mit LZ Vel­me­de im Gewer­be­ge­biet Wie­me­cker Feld

2. November 2017
von Redaktion

Mesche­de. Am Frei­tag, den 27.10.2017, fand in einer Neu­bau­hal­le eines Lackier­be­trie­bes eine gemein­sa­me Übung der Lösch­grup­pe Wehr­sta­pel mit dem Lösch­zug Vel­me­de statt. Eine sol­che gemein­sa­me Übung fin­det ein­mal jähr­lich im Herbst statt. Die Übung begann um 20 Uhr.

Das Übungs­sze­na­rio

In den Abend­stun­den waren noch zwei Mit­ar­bei­ter des Lackier­be­trie­bes mit der Vor­be­rei­tung eines Fahr­zeugs beschäf­tigt. Gleich­zei­tig arbei­te­ten zwei Elek­tri­ker an der Elek­tro­ver­tei­lung. Infol­ge des­sen kam es zu einem Kurz­schluss, Der Strom in der gesam­ten Hal­le viel aus. Dadurch fuhr die Hebe­büh­ne mit dem Fahr­zeug her­un­ter und klemm­te einen Mit­ar­bei­ter dar­un­ter ein. Gleich­zei­tig erlitt ein Elek­tri­ker einen Strom­schlag. Der zwei­te stürz­te in der Dun­kel­heit ab. Die Elek­to­ver­tei­lung fing Feuer.

Die Lösch­grup­pe und der Lösch­zug wur­den gemein­sam um 20:03 Uhr alarmiert.

Nach­dem die Übung been­det war, tra­fen sich die Kame­ra­den zum gemein­sa­men Essen im Gerä­te­haus Wehr­sta­pel. Dort klang der Abend bei vie­len Gesprä­chen und Erfah­rungs­aus­tausch aus