Sun­dern: Kaf­fee, Tee, Kakao und Honig fand posi­ti­ven Anklang in Kli­nik

11. März 2016
von Redaktion

Sauerlandklinik-10.3-(1)Sun­dern / Hach­en: Auch heu­te (10.3.2016) fand die Ver­kaufs­ak­ti­on des Eine-Welt-Laden Sun­dern in der Sauer­lan­kli­nik Hach­en eine posi­ti­ve Reso­nanz.
 
Posi­ti­ve Stim­mung und gute Reso­nanz in ent­spann­ter Atmo­sphä­re
Dicht umla­gert von Pati­en­ten und Mit­ar­bei­ter wur­de zum Auf­takt der Ver­kaufs­be­reich in der Sauer­land­kli­nik indem die ehren­amt­li­chen Hel­fer des Eine-Welt-Laden erneut ihre fair gehan­del­ten Waren zum Erwerb anbo­ten.
Die ehren­amt­li­chen „Laden­hü­ter“ konn­ten neben der eigent­li­chen Ver­kaufs­ak­ti­on vie­le inter­es­san­te Gesprä­che füh­ren und Kon­tak­te knüp­fen. „Die Pati­en­ten“, so Ver­wal­tungs­di­rek­tor And­re Kamp­mann, „freu­en sich über die Abwechs­lung, die der Eine-Welt-Laden in ihren Tages­ab­lauf bringt.“
Ob Honig oder Kaf­fee, Tee oder Kakao, Scho­ko­la­de oder Wein, in locke­rer Atmo­sphä­re und bei guter Stim­mung fan­den vie­le Arti­kel der fair gehan­del­ten Waren inter­es­sier­te Kun­den. Dar­über hin­aus fand eine Viel­zahl an Taschen und Schmuck­stü­cke einen neu­en Besit­zer.
Akti­on für Aids-Wai­sen in Ugan­da geht wei­ter
Der Erlös der ver­kauf­ten Arti­kel dient zur­zeit unter ande­rem ein Pro­jekt für Aids­wai­sen in Ugan­da. Vie­le Kin­der bekom­men dort, auch durch die Unter­stüt­zung vom Eine Welt Laden Sun­dern, eine nach­hal­ti­ge, neue und siche­re Zukunft geschenkt. Dar­über hin­aus trägt die Arbeit des Eine-Welt-Ladens dazu bei, den Men­schen in ihrer Hei­mat eine sta­bi­le Lebens­grund­la­ge zu schaf­fen, damit sie ein aus­kömm­li­ches Leben haben.