Sun­dern-Hach­en – Poli­zei sucht nach töd­li­chem Unfall wei­te­re Zeugen

9. Juli 2013
von Redaktion

Poli­zei sucht nach töd­li­chem Unfall wei­te­re Zeugen

hummerSun­dern Hach­en (Hoch­sauer­land) Nach dem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall vom zurück­lie­gen­den Sams­tag in Hach­en an der Hache­ner Stra­ße (wir berich­te­ten) sucht das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at nach wei­te­ren Zeu­gen. Per­so­nen, die Anga­ben zu dem Unfall­her­gang machen kön­nen und der Poli­zei bis­lang nament­lich nicht bekannt sind, wer­den drin­gend gebe­ten, sich mit der Poli­zei Sun­dern unter der Tele­fon­num­mer 02933–90200 in Ver­bin­dung zu setz­ten. Zwi­schen­zeit­lich wur­de die Unfall­stel­le und der betei­lig­te Pkw von Sach­ver­stän­di­gen unter­sucht. Die Ermitt­lun­gen des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats dau­ern wei­ter­hin an. Belast­ba­re Aus­sa­gen zur Ursa­che des Unfalls sind wei­ter­hin noch nicht möglich .

Wir berich­te­ten

Fuß­gän­ge­rin bei Ver­kehrs­un­fall lebens­be­droh­lich verletzt

Sun­dern-Hach­en – Am Sams­tag, 06.07.2013, um 17:58 Uhr, befuhr ein 18-jäh­ri­ger PKW-Fah­rer die Bun­des­stra­ße 229 in Sun­dern-Hach­en in Rich­tung Bal­ve. In Höhe der Hache­ner Str. 131 kam er aus bis­her unbe­kann­ter Ursa­che nach rechts auf den Geh­weg und erfass­te eine 35-jäh­ri­ge Fuß­gän­ge­rin, die sich dort mit ihrer Fami­lie, Ehe­mann und 2 Kin­der, befand. Der PKW-Fah­rer näher­te sich der Fami­lie von hin­ten. Die 35-Jäh­ri­ge Frau wur­de zu Boden geschleu­dert und befin­det sich nach Über­fü­hung mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in das Kli­ni­kum Hamm in einem lebens­be­droh­li­chen Zustand. An dem PKW ent­stand ein Scha­den von ca. 1.000 Euro. Die Ermitt­lun­gen zur Unfall­ur­sa­che dau­ern an.

Fuß­gän­ge­rin in der Kli­nik verstorben

Sun­dern-Hach­en Die bei dem Ver­kehrs­un­fall am Sams­tag, 06.07.2013, um 17:58 Uhr lebens­be­droh­lich ver­letz­te 35-jäh­ri­ge Fuß­gän­ge­rin ist in der Nacht verstorben