Sun­dern: Gene­ral­ver­samm­lung der Flot­ten Kugel

23. Juni 2013
von Redaktion

flotte2 flotte1Bereits zum zwei­ten mal in die­sem Jahr ver­sam­mel­ten sich die Mit­glie­der der Flot­ten Kugel am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag zur Gene­ral­ver­samm­lung im Stadt­krug. Nach­dem Bereits im März ein neu­er Vor­stand auf der aus­ser­or­dent­li­chen Gene­ral­ver­samm­lung gewählt wur­de, war es nun die ordent­li­chen Gene­ral­ver­samm­lung zu wel­cher der Vor­stand ein­ge­la­den hat­te. Pünkt­lich um 19:30 Uhr eröff­ne­te Prä­si­dent Magnus Ben­de die Ver­samm­lung und hol­te direkt etwas nach, was er bereits im März ankün­dig­te. Wolf­gang Lill­popp wur­de für sei­ne Jahr­zehn­te­lan­ge Vor­stands­tä­tig­keit zum Sena­tor ernannt.

Nach der Toten­eh­rung und der Ver­le­sung der Nie­der­schrift der letz­ten Gene­ral­ver­samm­lung durch Geschäfts­füh­rer Rudolf Rischen und sei­nen Stell­ver­tre­ter Bernd Sche­rer berich­te­te Magnus Ben­de von den Akti­vi­tä­ten des Vor­stan­des seit deren Wahl. Auf einer fast zehn stün­di­gen Klau­sur­ta­gung an einem Sams­tag wur­den u.a.  die Auf­ga­ben im Vor­stand neu for­mu­liert und der im Sep­tem­ber anste­hen­de BWK Kon­grress bespro­chen. Auch wur­de das Ziel for­mu­liert, den Kar­ne­vals­um­zug wie­der mehr in den Mit­tel­punkt des Sun­de­raner Kar­ne­vals zu rücken. „In den letz­ten Jah­ren haben wir den Umzug für zu selbst­ver­ständ­lich ange­se­hen und uns zu wenig um die Bedürf­nis­se der Teil­neh­mer geküm­mert”, so Magnus Ben­de. Es wur­de bereits Kon­takt mit eini­gen lang­jäh­ri­gen Teil­neh­mern des Umzu­ges auf­ge­nom­men sowie ein Schrei­ben an alle Zug­teil­neh­mer 2013 ver­sen­det. Der Zug für soll für poten­zi­el­le Teil­neh­mer wie­der attrak­ti­ver gestal­tet wer­den. Hier­zu plant die Flot­te Kugel u.a. ein Wett­be­werb um einen wei­te­ren Anreiz zur Teil­nah­me zu bie­ten. „Gemein­sam mit Zug­lei­ter Rein­hard Paul wer­den wir die Pla­nung in kür­ze der Öffent­lich­keit vor­stel­len,” erklär­te Ben­de.

Als nächs­tes stand der Kas­sen­be­richt auf der Tages­ord­nung. Kas­sie­rer Marc Bag­ge­wös­te berich­te­te von Geschäfts­jahr 2012 und ging auf die Ver­an­stal­tun­gen der Ses­si­on 2013 ein. „Wir haben die rich­ti­ge Rich­tung ein­ge­schla­gen, müs­sen den ange­fan­ge­nen Weg aber auch kon­se­quent wei­ter­ge­hen”, so Marc Bag­ge­wös­te. Nach viel Lob aus der Ver­samm­lung für die aus­führ­li­chen Berich­te bean­trag­te Kas­sen­prü­fer Meinolf Voss die Ent­las­tung des Kas­sie­rers und des geschäfts­füh­ren­den Vor­stan­des, wel­che auch ein­stim­mig erteilt wur­de. Jan Auf­der­beck, wel­cher sein zwei­tes Jahr hin­ter sich hat schied als Kas­sen­prü­fer aus. Neu­er Kas­sen­prü­fer ist Rolf Hen­ges­bach. Unter dem Punkt Ver­schie­de­nes wur­de bekannt­ge­ge­ben, dass Jörg Mark­mann zum neu­en Stan­dar­ten­trä­ger ernannt wur­de. Magnus Ben­de bedank­te sich bei allen anwe­sen­den für Ihr erschei­nen und schloss die Ver­samm­lung um 20:30 Uhr.