Sun­dern begrüßt Neu­ge­bo­re­ne

30. August 2016
von Redaktion

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIn Sun­dern erhal­ten Fami­li­en nach der Geburt eines Kin­des einen Will­kom­mens­be­such. Über­reicht wird dabei ein Begrü­ßungs­päck­chen, das neben vie­len nütz­li­chen Infor­ma­tio­nen auch klei­ne­re Prä­sen­te ent­hält. Vor­ab wird ein per­sön­li­ches Begrü­ßungs­schrei­ben des Bür­ger­meis­ters zuge­sandt.
Die Begrü­ßungs­päck­chen wer­den den Fami­li­en durch eine Mit­ar­bei­te­rin eines Kin­der­gar­tens oder eines Fami­li­en­zen­trums in der Stadt Sun­dern über­reicht.
In den ers­ten 7 Mona­ten die­ses Jah­res wur­den bereits 169 Kin­der in Sun­derner Fami­li­en gebo­ren. Das lässt ver­mu­ten, dass gegen­über 240 Gebur­ten in 2015 in die­sem Jahr deut­lich mehr Kin­der das Licht der Welt erbli­cken wer­den.
Fami­li­en­kar­te Sun­dern
Alle Sun­derner Fami­li­en, die bereits in den letz­ten Jah­ren eine Fami­li­en­kar­te besa­ßen, haben in den ver­gan­ge­nen Wochen von der Stadt­ver­wal­tung eine neue Fami­li­en­kar­te zuge­sandt bekom­men. Die­se neue Kar­te ist nicht mehr auf ein Jahr befris­tet, son­dern sie bleibt so lan­ge gül­tig, bis das jüngs­te Kind das 18. Lebens­jahr voll­endet hat.
Mit der Fami­li­en­kar­te kön­nen etwa 60 ver­güns­ti­ge Ange­bo­te in Geschäf­ten und Ein­rich­tun­gen, von Ver­ei­nen, in der Gas­tro­no­mie und bei vie­len Dienst­leis­tern genutzt wer­den.
Fami­li­en mit Kin­dern, die noch kei­ne Fami­li­en­kar­te haben, kön­nen die­se bei der Stadt Sun­dern, Frau Emde, anfor­dern. Tel.: 0 29 33 / 81–255, Mail: b.emde@stadt-sundern.de