Star­ke Rauch­ent­wick­lung in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in Mesche­de

8. Juni 2013
von Redaktion

Mesche­de (Hoch­sauer­land) Am Frei­tag­abend (07.06.2013, 17:49 h) wur­de eine star­ke Rauch­ent­wick­lung aus einer Woh­nung in der 4. Eta­ge eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Rosen­stra­ße gemel­det. Von außen war die Woh­nung bzw. der Bal­kon nicht ein­seh­bar. Vor­sorg­lich wur­den alle Bewoh­ner des Hau­ses (etwa 50 Per­so­nen) auf­ge­for­dert das Haus zu ver­las­sen. Der Feu­er­wehr gelang es die mas­si­ve Woh­nungs­tür auf­bre­chen, da nicht geöff­net wur­de. Schließ­lich wur­de auf dem Bal­kon der Woh­nung ein Müll­ei­mer­brand fest­ge­stellt, der schnell gelöscht war. Es ent­stan­den weder ein Gebäu­de- noch ein Per­so­nen­scha­den. (Kri)