Sor­pe­see: Ver­kaufs­stän­de am Vor­be­cken aufgebrochen

15. Juli 2015
von Redaktion

Sun­dern Ame­cke Im Bereich des Vor­be­ckens zum Sor­pe­see befin­den sich an der See­stra­ße Ver­kaufs­stän­de. Dar­un­ter befin­det sich eine Holz­hüt­te, aus der her­aus Crê­pes ver­kauft wer­den. Die Holz­tür die­ser Hüt­te wur­de zwi­schen Sonn­tag­nach­mit­tag und Diens­tag­mit­tag auf­ge­bro­chen. Im Inne­ren such­te der Täter nach Beu­te, wur­de augen­schein­lich aber nicht fün­dig. Auch die Schlös­ser eines angren­zen­den Ver­kaufs­wa­gens wur­den auf­ge­bro­chen. So konn­te die Klap­pe der The­ke geöff­net wer­den und der Täter konn­te ins Inne­re klettern.

Auch dort war nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen für den Unbe­kann­ten nichts zu holen. Aller­dings öff­ne­te er Kühl­tru­hen, in denen Lebens­mit­tel lager­ten. Die­se sind bis zur Tatent­de­ckung auf­ge­taut und damit nicht mehr für den Ver­kauf geeig­net. Zeu­gen­hin­wei­se zu den bei­den Taten oder zu ver­däch­ti­gen Beob­ach­tun­gen wer­den an die Poli­zei Sun­dern unter 02933–90200 erbeten.