Sehr gute Win­ter­sport­be­din­gun­gen auf über 70 Pis­ten

17. Januar 2013
von Redaktion

Ski­fah­ren, Snow­boar­den, Rodeln oder Win­ter­wan­dern – Welt­cup am Wochen­en­de

Sehr gute Wintersportbedingungen auf über 70 Pisten

Sehr gute Win­ter­sport­be­din­gun­gen auf über 70 Pis­ten

Mit Neu­schnee ist der Win­ter in den Ber­gen zur­zeit spar­sam. Statt­des­sen geizt er nicht mit kna­ckig-kal­ten Tem­pe­ra­tu­ren. Die Win­ter­sport­ler freut es: Opti­ma­le Bedin­gun­gen zur Beschnei­ung las­sen am Wochen­en­de das Ange­bot auf über 70 Lif­te anwach­sen. Mit Schnee­fäl­len, die die Anrei­se behin­dern, ist nicht zu rech­nen. Viess­mann Renn­ro­del Welt­cup und DSV Schü­ler­cup berei­chern das Ver­an­stal­tungs­pro­gramm.

Ski alpin Seit dem zurück­lie­gen­den Wochen­en­de lau­fen jede Nacht die Schnee-Erzeu­ger. Die Schnee­de­cke ist inzwi­schen auf bis zu 55 Zen­ti­me­ter ange­wach­sen. Zusam­men mit Dau­er­frost ver­spricht das sehr gute Win­ter­sport­be­din­gun­gen auf den beschnei­ten Pis­ten. Im Kern­ge­biet der Win­ter­sport-Are­na Sauer­land sind bis zu 90 Pro­zent der Pis­ten beschneit. So soll­ten am Wochen­en­de wie­der über 70 Lif­te lau­fen.

Ski nor­disch Zehn Zen­ti­me­ter Schnee­la­ge mel­det der Kah­le Asten. Zu wenig, um Loi­pen zu spu­ren. Im Gegen­satz zum alpi­nen Bereich muss der Ski­lang­lauf weit­ge­hend ohne Unter­stüt­zung durch Schnee­pro­duk­ti­on aus­kom­men. Das Ski­lang­lauf­zen­trum in Schmal­len­berg-West­feld ver­fügt jedoch über eine leis­tungs­star­ke Beschnei­ungs­an­la­ge, die noch bis zum Wochen­en­de Men­gen an Schnee lie­fern wird. Dort sol­len dann drei Loi­pen­ki­lo­me­ter für klas­si­sche Tech­nik und drei Kilo­me­ter für Ska­ting bereit­ste­hen.

Auf­grund des dort statt­fin­den­den DSV Schü­ler­cups sind die Stre­cken in West­feld am Sams­tag bis 13 Uhr und am Sonn­tag bis 12.30 Uhr gesperrt. Danach sind die Loi­pen für den Publi­kums­ver­kehr geöff­net. Am Sams­tag­abend auch bei Flut­licht.

Schneehoehen im Sauerland live

Schnee­hoehen im Sauer­land live

Win­ter­wan­dern Win­ter­wan­de­rer genie­ßen die Stil­le des Win­ters und die wei­ße Land­schaft abseits des Pis­ten­tru­bels. Für eine aus­gie­bi­ge Win­ter­wan­de­rung braucht es weder Ski­er, noch beson­de­re Aus­rüs­tung. Für die wei­ße Land­schaft und die roman­ti­sche Stim­mung hat die Natur bereits gesorgt. Gut beschil­der­te Wan­der­we­ge gibt es in allen Orten der Win­ter­sport-Are­na Sauer­land.

Wet­ter Das kom­men­de Wochen­en­de wird wie­der fros­tig-kalt. Zwi­schen minus fünf und minus neun Grad pen­delt das Ther­mo­me­ter. Leich­te Schnee­schau­er rie­seln hin und wie­der aus den Wol­ken her­ab, die den Stra­ßen­ver­kehr jedoch nicht nen­nens­wert beein­träch­ti­gen wer­den. Die kon­stant kal­te Wet­telage hält sich in den Ber­gen der Win­ter­sport-Are­na Sauer­land noch sehr lan­ge. Ledig­lich im Flach­land wird es Mit­te der kom­men­den Woche mil­der. In den Ber­gen soll sich die Tem­pe­ra­tur unter dem Gefrier­punkt hal­ten. Das bedeu­tet anhal­tend sehr gute Win­ter­sport­be­din­gun­gen.

DSV Schü­ler­cup Rund 200 Lang­lauf-Talen­te aus ganz Deutsch­land glei­ten am Wochen­en­de durch die fein über­zu­cker­te Win­ter­land­schaft. Am 19. und 20. Janu­ar macht der DSV Schü­ler­cup Sta­ti­on in der Win­ter­sport-Are­na Sauer­land. Aus­rich­ter die­ser natio­na­len Serie ist bereits zum zwei­ten Mal der der Ski-Klub Wun­dert­hau­sen. Am Sams­tag, steht ein Aus­schei­dungs­ren­nen über die Sprint­stre­cke in klas­si­scher Tech­nik auf dem Pro­gramm. Am Sonn­tag mes­sen sich die Schü­ler über fünf Kilo­me­ter in frei­er Tech­nik. Auf­grund des weni­gen Natur­schnees hat der Aus­rich­ter den DSV Schü­ler­cup in das beschnei­te Ski­lang­lauf­zen­trum in Schmal­len­berg-West­feld ver­legt.

Viess­mann Renn­ro­del Welt­cup WM-Gene­ral­pro­be beim letz­ten Viess­mann-Welt­cup vor Whist­ler: Die sieb­te Sta­ti­on des Viess­mann-Welt­cups am 19. und 20. Janu­ar steht schon ganz im Zei­chen der Titel­kämp­fe in Whist­ler 14 Tage spä­ter. Die kom­plet­te Welt­eli­te wird dar­um im Win­ter­ber­ger Eis­ka­nal an den Start gehen.

Bei den Damen haben ihre WM-Tickets so gut wie sicher: Tat­ja­na Hüf­ner, Olym­pia­sie­ge­rin und vier­ma­li­ge Welt­meis­te­rin, Nata­lie Gei­sen­ber­ger, aktu­el­le Spit­zen­rei­te­rin im Viess­mann-Welt­cup, Olym­pia-Drit­te von 2010 und WM-Drit­te 2012, sowie Anke Wisch­new­ski, Sie­ge­rin des Sai­son-Auf­takts in Inns­bruck-Igls und der­zeit Zwei­te der Gesamt­wer­tung. Corin­na Mar­ti­ni, Vor­jah­res­sie­ge­rin im hei­mi­schen Eis­ka­nal, muss sich in Win­ter­berg als vier­te deut­sche Star­te­rin für die WM erst noch emp­feh­len.

Bei den Her­ren haben gute Kar­ten: Olym­pia­sie­ger und Titel­ver­tei­di­ger Felix Loch, Andi Lan­gen­han, Sie­ger in Ces­a­na (ITA) im Dezem­ber, der zwei­ma­li­ge Welt­meis­ter David Möl­ler und Johan­nes Lud­wig, Sechs­ter der Gesamt­wer­tung im Viess­mann- Welt­cup.

Event­ka­len­der 19.–20. Janu­ar 2013 Viess­mann Renn­ro­del Welt­cup, Bob­bahn Win­ter­berg

19.–20. Janu­ar 2013 DSV Schü­ler­cup in West­feld

26.–27. Janu­ar 2013 Deutsch­land­cup im Loi­pens­ki­ge­biet auf der Stei­nert bei Girk­hau­sen

27. Janu­ar 2013 Kids on Snow Fes­ti­val, Ski­schu­le Ski­dorf Neu­as­ten­berg

02. Febru­ar 2013  9.Chill and Des­troy Snow­board und Free­s­ki-Tour, Fun­park Ski­dorf Neu­as­ten­berg

05.–06. Febru­ar 2013 Win­ter­ber­ger Rodel­cup, Win­ter­sport­park Sah­ne­hang

08.–10. Febru­ar 2013 FIS-Welt­cup-Ski­sprin­gen, Müh­len­kopfschan­ze Wil­lin­gen

8. bis 10. Febru­ar MIL­KA Deut­scher Schü­ler­cup, St. Georg Schan­ze Win­ter­berg

17. Febru­ar 2013 13. Siuer­län­der Ski­loap, Bad Fredeburg/Rimberg/Grafschaft/Schanze

17. Febru­ar 2013  Nost­al­gie-Ski­ren­nen, Ski­dorf Neu­as­ten­berg

21.–23. Febru­ar 2013 17. Inter­na­tio­na­le Deut­sche Feu­er­wehr Meis­ter­schaf­ten, Ski­ge­biet Wil­lin­gen

Infor­ma­ti­on: Die Win­ter­sport-Are­na Sauer­land ist ein Zusam­men­schluss der Ski­ge­bie­te in den Krei­sen Hoch­sauer­land, Sie­ger­land-Witt­gen­stein, Olpe und der Gemein­de Wil­lin­gen. Durch gemein­sa­me Ver­mark­tung, ste­ti­ge Qua­li­täts­ver­bes­se­rung des Win­ter­sport­an­ge­bots und Opti­mie­rung der Schnee­si­cher­heit hat sich die Regi­on seit 2001 zur bedeu­tends­ten Win­ter­sport-Regi­on nörd­lich der Alpen ent­wi­ckelt. Ins­ge­samt wur­den seit­dem rund 85 Mil­lio­nen Euro in den Aus­bau der Ange­bo­te inves­tiert. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.wintersport-arena.de.